Kann man beim Gericht ein zweites mal Einspruch stellen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

So wie es sich liest handelt es sich um einen Strafprozess, da gibt es keinen Einspruch. Wenn, wovon auszugehen ist, die Verhandlung vor einem Amtsgericht stattgefunden hat kann er, wenn er die Frist gewahrt hat, Berufung einlegen, dann wird das Ganze vor dem Landgericht nochmal vollkommen neu verhandelt. Gegen dieses Urteil kann er dann noch Revision einlegen, dafür benötigt er allerdings einen Rechtsanwalt. Die Revision wird dann vor dem Oberlandesgericht ohne seine Anwesenheit entschieden. Wird die Revision verworfen ist in der Regel Ende im Gelände.

Es gibt nur Berufung oder Revision oder das Anrufen der jeweils nächsthöheren Instanz.

Was möchtest Du wissen?