Kann man beim Gastroenterologen ein großes blutbild anfordern?

7 Antworten

"Anfordern" kannst Du eh nichts. Und für das "große Blutbild" ist Dein Hausarzt zuständig - allerdings nur, wenn es erforderlich ist.

Anfordern kannst Du gar nichts.

Es sei denn Du bist Selbstzahler.

Es entscheidet der Arzt, wann welches Blutbild erforderlich ist.

Versuche es, bisher hat das mein Hausarzt gemacht, möglicherweise gehört das nicht ins Wirkspektrum eines GE, aber er könnte es kostenpflichtig veranlassen. Frag ihn.

Warum bitte? Ein großes Blutbild umfasst übrigens nur die Parameter, die rund um die Blutzellen gemacht werden. Das wäre eher Gebiet deines Hausarztes.

Der hat nur ein kleines blutbild gemacht und hat selbst da schon einpaar Dinge entdeckt die nicht so toll waren

0
@Sophie226

Dann kläre das mit deinem Hausarzt. Der Gastroenterologe ist für deinen Magen-Darm Trakt zuständig. Bist du beim Gastroenterologen in Behandlung oder hat er nur den Auftrag eine Magenspiegelung zu machen mit Befund an den Hausarzt?

0
@maja0403

Hab schon seit circa 1 Jahr Probleme mit dem Magen und darm Bereich aber wurde immer nur vom Hausarzt behandelt mit Medikamenten usw bis dieser meinte dass er nicht weiter weiss und mich zur magendarm spiegelung bei einem Gastroenterologen überwiesen hat

0
@Sophie226

Dann arbeitet der Gastroenterologe den Auftrag ab und die Therapie liegt in Händen deines Hausarztes.

1

Ne, vor allem kein großes Blutbild. Warum auch? Es sei denn es liegt der Verdacht einer Krebserkrankung vor.

Woher ich das weiß:Beruf – Arzt, Internist

Viele wissen einfach nicht was mir fehlt und jeder gibt andere diagnosen..

Beim Hausarzt wurde mir nur ein kleinew blutbild entnommen und selbst da haben schon einpaar Sachen nicht so gut ausgesehen

0
@Sophie226

Bevor du dich bei einem Arzt lächerlich machst:

  • was ist denn der Unterschied zwischen einem kleinen und einem großen Blutbild?
  • welche Differentialdiagnosen (= mögliche Erkrankungen) möchtest du mit einem kleinen Blutbild ausschließen?
0
@Maxxismo

Naja ich kann eben nicht zunehmen und habe andauernd übelkeit und schmerzen im Magen und darm Bereich. Zudem kommen die ganze zeit noch andere Krankheiten dazu die ich nicht verstehe und von Ärzten dann falsch diagnostiziert werden. Da ich dann ab und an den Arzt wechsle wird immer gesagt dass das was der andere Arzt gesagt hat Schwachsinn wäre und ich bin jetzt total durcheinander und versuche gerade herauszubekommen was ich habe. Dafür empfehlen mir halt einpaar Bekannte ein großes blutbild anfordern zu lassen um anderes ausschließen zu können.

0
@Sophie226
Dafür empfehlen mir halt einpaar Bekannte ein großes blutbild anfordern zu lassen um anderes ausschließen zu können.

Aha... und was genau?

1
@Maxxismo

Naja Krebs und trombose ist bei mir in der Familie relativ häufig vorhanden

0
@Sophie226
  • Welcher Krebs könnte für deine Beschwerden verantwortlich sein und welche veränderungen im Differentialblutbild (= großes Blutbild) sind denn dann zu erwarten?
  • Kommt eine Thrombose für deine Beschwerden in Frage und welche Hinweise darauf würde man im Diff-Blutbild finden?
0
@Maxxismo

Naja mein Onkel hatte fettgebewebe Krebs.. ihm war auch sehr oft übel und er konnte nicht mehr richtig essen während meine oma immer sodbrennen hatte und magen probleme und bei ihr auch Tumore festgestellt worden sind.

Naja bei mir wurde ein zu hoher Cholesterinspiegel festgestellt wiewo auch immer obwohl ich mich nicht schlecht ernähre und auch sehr dünn bin.

Was soll ich denn sonst machen?

0
@Sophie226

Auf keine der Erkrankungen findet man Hinweise im großen Blutbild. Daher gebe ich dir einen guten Rat: hör nicht auf Bekannte, die dir so einen Blödsinn anraten.

Wende dich mit deinen Beschwerden an einen netten Hausarzt, frag nach, welche Ursachen deinem Leiden zugrundeliegen könnten und welche Diagnostik man da machen muss. Lass den Arzt das entscheiden, dafür hat er studiert und viel Erfahrung (mindestens 5 Jahre, bis er als Hausarzt arbeiten darf).

Alles Gute

0

Was möchtest Du wissen?