Kann man beim Chevrolet Captiva(Bj. 2006) den Sturz an der Vorderachse nicht einstellen?

1 Antwort

Den Austausch der Querlenker kann ich mir vorstellen, den Austausch der

Federbeine allerdings nicht, weil es sich um einen immensen finanziellen

Aufwand handelt.... Es gibt Autos, bei denen der Sturz nicht einstellbar ist,

ob aber der Captiva (Antara) dazu gehört, weiß ich leider nicht !

Aber.... einseitig abgefahrene Reifen entstehen nicht durch den (falsch

eingestellten) Sturz, sondern durch die (Vor)Spur !

Hast du mal festeren Kontakt mit einem Bordstein gehabt ?

1
@MancheAntwort

Hallo und danke erst einmal für Deine schnelle Reaktion.

Und ja, leider bin ich mit der rechten Vorderachse über einen ziemlich hohen Bordstein gerumpelt.

0
@Malocherjochen

Dann kannst du dir überlegen, ob du wieder zwei neue Reifen

investierst, oder ob du gleich an der Vorderachse "operieren" willst ?

Ich würde dir zu zwei Reifen raten, weil es 1. deutlich günstiger

wird und 2. ist das Problem evtl. bereits erledigt....

und... 30 TKM für Vorderreifen ist schon ne anständige Fahrleistung,

zumal du vielleicht sogar ein Automatikgetriebe und einen Diesel

Motor hast, was sich auf den Reifenverschleiß deutlich auswirkt !

1
@Malocherjochen

Ich habe leider von diesem Metier (Vor Spur?)überhaupt keine Ahnung und muss mich deshalb einfach auf die Fachkenntnis des Werkstattmeisters verlassen.
Wenn der mir jetzt, quasi nach dem Ausschlussprinzip, vorschlägt die Teile nach und nach zu erneuern, habe ich wohl keine Alternative?

0
@Malocherjochen

doch..... in dem du ab und zu mal neue Reifen kaufst....

oberhalb von 30 TKM ist das völlig okay...

1

Was möchtest Du wissen?