Kann man bei Wohnrecht auf Lebenszeit die Wohnung auch vermieten, wenn man auszieht?

7 Antworten

Ein Wohnrecht ist genau das: Ein Wohnrecht.

Was Du meinst wäre ein Niessbrauch, dann dürften Sie auch vermieten.

Nein! Das geht nur wenn sie auch der Besitzer der Wohnung sind. Sind sie selber Mieter müssten sie die Wohnung untervermieten was nur mit Einverständnis des Vermieters möglich ist.

Rein theoretisch ja schon. Aber erkundige dich doch mal bei ihrem Vermieter. Sicher ist sicher!

Kann Wohnrecht angefochten werden?

Ich habe mein Elternhaus vor einigen Jahren überschrieben bekommen,meine Eltern haben ein lebenslanges Wohnrecht. Nun machen sie uns aber das Leben zur Hölle. Ich sehe meine Familie gefährdet. Nun haben wir beschlossen aus zu ziehen und unsere Wohnung zu vermieten. Wenn sich meine Eltern querr stellen und den Mieter auch terrorisieren, kann ich dann das Wohnrecht anfechten?

...zur Frage

Wohnrecht auf Lebenszeit aber wollen Haus vermieten?

Hey,

Wir besitzen ein Haus und eine Wohnung, wollen jetzt jedoch aus dem Haus ausziehen, da es nicht mehr tragbar ist. Wir hatten vor das Haus zu vermieten, jedoch lebt unsere Oma auch hier. Wir sind aber auf das Geld angewiesen. Sie hat ein Wohnrecht auf Lebenszeit und ich bin froh wenn ich sie nicht mehr sehen muss. Es gibt riesige persönliche Differenzen mit ihr, weswegen wir einfach nur von ihr weg wollen.

Angenommen wir würden hier ausziehen, müsste sie ja für die Unterhalts kosten des Hauses aufkommen, was sie nun mal nicht kann da sie nicht arbeitet und auch keine Rente bekommt. Faul rumliegen und Fernsehen ist ihre Art. Sie wäre theoretisch ja gezwungen auszuziehen, könnten wir dann das Haus ohne Probleme weiter vermieten ?

...zur Frage

Wohnrecht nutzen, wenn andere Person noch in der Wohnung wohnt?

Ich habe ein im Grundbuch eingetragenes lebenslanges Wohnrecht in einer Eigentumswohnung, in der zur Zeit meine zukünftige Ex-Frau lebt.

Kann ich verlangen, daß meine Frau aus der Wohnung auszieht, damit ich mein Wohnrecht wahrnehmen kann?

...zur Frage

Steht einer Witwe mit Wohnrecht auf Lebenszeit eine Ausgleichszahlung von den Hauserben zu, wenn sie freiwillig auszieht?

Ende letzen Jahres ist mein Vater verstorben. Er hat seiner Frau Wohnrecht auf Lebenszeit eingeräumt, dieses ruht laut Testament sobald sie dauerhaft darauf verzichtet. Das Haus haben mein Bruder und ich je zur Hälfte geerbt.

Steht ihr per Gesetz eine Ausgleichszahlung von den Erben zu, wenn sie aus eigener Entscheidung auszieht/ausgezogen ist und damit endgültig auf ihr Wohnrecht verzichtet? Vielleicht hatte jemand von Ihnen schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?