kann man bei selberbauen eines hochbettes vieles falsch machen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

kannst du das bett dann mit der wand verschrauben? wenn nein, solltest auf keinen fall vergessen das ganze mit diagonalstreben in den ecken zu stabilisieren. diese sollten an der kurzen kante ca. 30cm lang sein. als material empfehle ich das sogenannte leimholz, da es weitgehend verwindungsfrei ist und, außer ein bischen schleifen, keine weitere oberflächenbehandlung benötigt. die pfosten sollten mindesten 6 * 6 cm im querschnitt haben und der rahmen 6 * 12 cm, damit du die leisten für den lattenrost auch gut befestigen kannst und sich der rahmen nicht so leicht durchbiegt. die schrauben sollten 5, besser 6 mm stark sein und diese nach möglichkeit vorbohren, das erleichtert zum einen das eindrehen und verhindert zum anderen ein splittern des holzes

Naja...bei Ikea kriegt man Hochbetten aus Metall ab 119€ (so eines haben wir) und aus Holz für 240€.

da zahlst du beim Eigenbau ja schon mehr fürs Material!

Kauf ein fertiges, lackier es dir ggf nach Wunsch um vorm Zusammenbau und gut ist.

Wenn du dann mal ausziehst, überlass es der Caritas für das Gebrauchtmöbellager, dort wird es dann an Bedürftige weiter vermittelt.

kenn die ikea hochbetten.. aber ich bräuchte wegen platz die leite zb am fussende.. und wenn ich mich nicht irre 1,60 breit.. passt wunderbar hier so wie ich mir vorstelle.. und drunter soll noch gemüdlich so ne kleine couch, also nichts fettes, wo man zu zweit entspannt ne film chillen kann..

auch wenn die materialien 500 kosten sollsten, ich habe das was ich will und habe knapp die hälfte gespart... lebe schon 4 jahre hier und eigentlich möchte die wohnung nicht abgeben weil sehr zentral und günstig. auf dauer ist das bett mitten im zimmer auch anstrengend und führt auch immer dazu sich direkt flach zu legen :)

0

es richtet sich nur danach wie deine hände, "angebracht sind" zwei linke dann auf dem rücken zusammen gebunden sind, wie dein geistiges wissen ist ? bei solche frage muss man noch mit schlimmeres rechnen müssen

Schau doch mal nach ob es i-wo eine richtige Anleitung gibt, wie man ein Hochbett aufbaut.

Man kann eigentlich nicht viel falschmachen, mit ein bisschen Geschick

Was möchtest Du wissen?