Kann man bei mir Geld eintreiben, wenn meine Mutter zahlungsunfähig ist?

7 Antworten

Es gibt (neben Tod der Mutter und angenommenen Erbe) nur die eine Variante, dass du irgendwie gesamtschuldnerisch haftest. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten:

A) Du hast etwas mit unterschrieben (Vertrag selbst, Bürgschaft usw.)

B) Du haftest als Teil der Familie. Das geht nur dann, wenn du beispielsweise zum Zeitpunkt der Schulden im gleichen Haushalt gelebt hast und es sich um Dinge des alltäglichen Grundbedarfs handelt (Strom usw.) oder bei Sozialleistungen, die währenddessen zu Unrecht bezogen wurden.

Wenn du keinen Kontakt hast, gleichbedeutend mit in einem anderen Haushalt lebend, sind die Möglichkeiten, dir eine Haftung anzudichten, normalerweise nahezu 0.

Sollte deine Mutter auf deinen Namen Schulden gemacht haben, musst du insbesondere gegen die Titel sofort vorgehen, wenn du von Ihnen erfährst. Denn die Frist von 14 Tagen läuft ab dem Tag, wo du erstmals davon Kenntnis erlangst bzw. die Zustellung geheilt wird.

Nein, für die Schulden Deiner Mutter musst Du nicht aufkommen.

Wenn sie nicht gerade auf deinen Namen bestellt/eingekauft hat, dann nicht.

Selbst dann grundsätzlich nicht. Schulden sind personenbezogen, nicht namenbezogen. Ggf. muss man erst gegen Titel u.ä. vorgehen, das ist aber möglich, wenn eine falsche Adresse im Spiel ist.

0

Hallo. .. Meine Freundin bekommt ihre Lohn auf meine Bankkonto. .. Jetzt habe ich aber Kontopfändung.Dürfen die es pfänden obwohl es nicht mein Geld ist?

...zur Frage

Kann ich verklagt werden, weil meine Mutter nicht zahlte?

Hallo, als ich 15 wurde meldete meine Mutter, alleiniges Sorgerecht, mich bei McFit an. Sie unterschrieb den Vertrag als gesetzlichen Vertreter mit und trug sich als Kostenträger ein (wegen der Korrigiergeilen: Sie unterschrieb, dass das Geld von ihrem Konto gezahlt würde). Nachdem wir umzogen, stellte sie die Zahlungen ein, ohne den Vertrag zu kündigen, ohne mein Wissen. Nach mehreren Briefen von einem Anwalt wird mir nun mit einer Klage gedroht. Ich selbst bin zahlungsunfähig und noch immer minderjährig. Muss ich jetzt für das Versäumnis meiner Mutter aufkommen?

...zur Frage

Erbrecht obwohl Eltern noch leben?

Ich wollte gerne folgendes wissen ! Kann ich mein Erbe schon beantragen obwohl meine Eltern noch leben? Mit meiner Mutter habe ich keinen Kontakt mehr und mein Vater ist sehr schwierig

...zur Frage

Darf ein Gerichtsvollzieher Gegenstände pfänden mit denen man Geld verdient?

Hallo, ich habe mir öfters schon gedacht so viele Sachen wie YouTuber besitzen da muss doch der ein oder andere Schulden haben aber darf ein Gerichtsvollzieher z.B eine Kamera pfänden wenn man sie braucht für YouTube um Geld zu verdienen auch wenn es z.B. Nur 1€ im Monat ist ? :D

...zur Frage

In welchem Fall muss man eine Schenkung NICHT zurück zahlen?

Hallo, vielleicht hat jemand so etwas ähnliches schon erlebt oder weiß über das Thema bescheid.

Und zwar, hatte mein Opa seit meiner Geburt ein Sparbuch angelegt, auf das er auch jeden Monat den selben Betrag eingezahlt hat. An meinem 18. Geburtstag hatte ich dann Zugriff auf das Sparbuch und konnte mir mit dem angelegten Geld vollständig den Führerschein finanzieren.

Vor ein paar Jahren kam mein Opa in ein Altersheim, da er ein Pflegefall wurde. Gegen Ende konnten wir uns die Unterbringung im Altersheim nicht leisten, sodass die Stadt die Unterbringung finanziert hatte. Nach dem Tod meines Opas bekam ich ein Schreiben von der Stadt, dass ich den kompletten Betrag, den mein Opa mir damals ja geschenkt hatte (Schenkung), zurückzahlen soll, damit die Stadt so das Geld, welches sie für ihn ausgegeben hatten, wieder eintreiben konnte.

Zuerst wurden seine Töchter und Söhne, also meine Mutter und Onkels, aufgefordert, das Geld zurück zu zahlen. Sie konnten allerdings nachweisen, dass sie zahlungsunfähig waren und somit wurde die nächste Verwandte, die Enkelin, also ich, zum Zahlen aufgefordert.

Damals war ich noch Schülerin und konnte ebenfalls nachweisen, dass ich zahlungsunfähig war.

Heute befinde ich mich im Erziehungsurlaub, kümmere mich um meine kleine Tochter, wohne auch nicht mehr bei meinen Eltern, sondern führe mit meinem Freund, welcher Alleinverdiener ist, einen gemeinsamen Haushalt.

Das einzige Geld, über das ICH verfüge (Lohn vom Freund ausgenommen, da er mit meiner Schenkung ja nichts zu tun hat) sind das Elterngeld, welches nächstes Jahr komplett entfällt, und das Kindergeld.

Nun macht die Stadt weiterhin Druck, ich solle von dem Eltern/Kindergeld die Schenkung in Raten zurückzahlen.

Auf mein Schreiben hin, in welchem ich begründet habe, weshalb ich über kein Geld verfüge, wurde mir daraufhin geantwortet, dass dies (Hausfrau, nur Eltern/Kindergeld als einzige "Einkommensquelle") keine Begründung für einen Zahlungsaufschub sei, und ich nun, da ich keinen Betrag für eine Ratenzahlung angegeben habe, den vollen Betrag auf einen Schlag zurück zahlen müsse.

Meine Frage: Muss ich, wenn ich zahlungsunfähig bin, da ich kein Geld verdiene und nur das Eltern/Kindergeld bekomme, trotzdem damit auch noch einen Betrag, der mir damals geschenkt wurde, an die Stadt zurück zahlen? Der Sachbearbeiter ließ nicht mit sich diskutieren und bestand auf eine sofortige Ratenzahlung, oder aber auf eine sofortige komplette Rückzahlung des Betrags (auch Schwachsinn, wenn nicht mal eine Ratenzahlung möglich ist).

Mein Freund muss mit seinem kompletten Lohn unsere Miete, Nebenkosten, Lebensmittel etc. zahlen. Das Kinder/Elterngeld wird komplett für das Töchterchen ausgegeben. Wir benötigen also somit jeden Cent.

Vielen Dank für ernst gemeinte und sachdienliche Antworten! :)

...zur Frage

Darf der Gerichtsvollzieher mein Eigentum pfänden?

Hallo,

ich wohne mit meinem Freund im Haus eines meiner Verwandten. Dieser ist leider hoch verschuldet und heute war der Gerichtsvollzieher da.

Leider hat dieser meinen Fernseher, meonen Laptop und mein Tablett mit so einem Siegel versehen.

Das ist doch "mein Eigentum" ochvhabe keine Schulden, warum nimmt der Gerichtsvollzieher meine Sachen weg?

Er meint die Sachen werden gepfändet, weil ich keinen Nachweis habe, dass es mein Eigentum ist. Die Unterlagen sind lelder beim Haisbrand meiner Mutter verbrannt.

Darf der Gerichtsvollzieher einfach ohne weiters meine Sachen pfänden???

Ich bin stinksauer

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?