kann man bei Matschkot einfach Rodi care basic geben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi Nini,

die Frage hast du doch gestern schon so ähnlich gestellt:

http://www.gutefrage.net/frage/rodicare-akut-oder-nystatin-was-ist-besser

Und Rechercheur hat dir darauf genau die richtige Antwort gegeben, daran ändert sich auch nichts.

Das Kraftfutter sorgt für Verdauungsprobleme und solang du das weiter gibst, wird der Darm deines Kaninchens weiter belastet.

Da "Matschkot" jede Menge weiterer Ursachen haben kann, solltest du - aus meiner Sicht- erst einmal eine Kotprobe einreichen und schauen lassen, ob Würmer, Kokzidien oder ein Bakterienungleichgewicht vorliegt, wenn das der Fall ist, sind Mediakmente sinnvoll, ansonsten nicht.

Kaninchen ernährend sich in freier Wildbahn von Pflanzen, die sie eigentlich nicht verdauen können, das übernehmen die gram-positiven Darmbakterien im Blind- und Dickdarm. Die Kaninchen bekommen von diesen Darmbakterien alles was sie benötigen Vitamine, Proteine, kurzkettige Fette für Energie...

Leider können diese Bakterien mit Stärke nichts anfangen. Die Kaninchen können zwar selbst Stärke aufnehmen, aber nur in einem begrenzten Umfang, es wird nicht alles verdaut (außerdem belastet die andauernde Stärkezufuhr die Bauchspeicheldrüse, Diabetes kann eine Folge sein). Was nicht im Dünndarm aufgenommen werden kann, kommt im Darm an. Die positive Darmflora kann es nicht verdauen, sie wird langsam ausgehungert. Die schädliche gram-negative Darmflora hingegen blüht unter so einer Fütterung auf, sie produziert Gase, bei zu starkem Wachstum sogar gifte und belastet so das ganze Kaninchen. Auch ungesunde Hefepilze leben unter so einer Futterzufuhr auf, man muss sich also nicht wundern, wenn das Kaninchen keinen richtigen Kot absetzt.

Für Matschkot bzw. Durchfall gibt es viele Hausmittelchen, Fenchelsamen bzw. frischer Fenchel; Kümmelsamen; geriebener anoxidierter Apfel; Kamillentee...und sowas wirkt auch, wenn es Kaninchen wie Mireilles sind, die ansonsten eine gesunde Darmflora haben, aber solang das Grundproblem bestehen bleibt, ist das keine Hilfe.

Zusätzlich zur Seite, die dir Rechercheur gestern schon nannte, kannst du dich noch zusätzlich auf:

  • kaninchenwiese.de

  • sweetrabbits.de

einlesen, wie man die Kaninchen artgerecht ernährt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim Apfel kommt es auf die Sorte an, ob du ihn reiben musst oder nicht. Bei den gängigen Supermarktsorten brauchst du nichts reiben. Alte Sorten sollte man wohl reiben. Rodicare halte ich im ersten Schritt für "mit Kanonen auf Spatzen geschossen". Biete ihnen bei Matschekot Apfel und Kümmel an! Beides solange, bis das Kaninchen keinen Matschekot mehr hat oder es von sich aus etwas anderes frisst. Das ist dann auch ein Zeichen dafür, dass es der Verdauung wieder gut geht. Gerade Kümmel wird vom Tier instinktiv bei Bedarf aufgenommen. Ein gesundes Tier geht an Kümmel auch nicht ran.

Äpfel: gebe ich bei Bedarf (und Anzahl der Tiere) 1-2 ganze Äpfel pro Tag (übrigens ungerieben), bis der Kot wieder normal ist.

Kümmel: kippe ich eine ganze Packung in den Napf und das auch solange, bis der Kot wieder normal ist und/oder die Kaninchen keinen Kümmel mehr anrühren. Mehr als eine ganze Packung war allerdings bei meinen noch nicht notwendig. Ich habe aber immer 2 Packungen als Vorrat daheim.

Bei meinen hat die Medikation mit Apfel und Kümmel immer geholfen. Ich musste nie auf richtige Medikamente oder den Tierarzt zurückgreifen. Hilfe zur Selbsthilfe ist das für mich. Ein selbstgeheiltes Tier ist sicher in Summe weniger anfällig als eines, das bei jeder Kleinigkeit mit Medikamenten geheilt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nini97 25.03.2014, 10:12

ok. klingt erst mal sehr gut, vielen dank.....soll denn dann in dieser zeit kein trockenfutter und auch kein frischfutter verfüttert werden ? also nur heu, kümmel, apfel und wasser...?

wir haben Delicious Äpfel...

haben hier immer in der Familie Diskussionen wegen der Ernährung....meine behaupten, vom Frischfutter kommt der Matschkot....das eine tier ist 5 jahre alt (und wurde schon immer so wie heute ernährt, er hatte es nie), das 2. tier ist 2 jahre alt.....beide haben das erst seit ca. 4 wochen....müssen ihnen oft die dicken Klumpen aus dem fell schneiden -(After ist frei) und die Tiere sind fit, nur das Halten usw. ist dann Stress für alle....deswegen auch die Frage, so kann und soll es nämlich nicht weitergehen.....

wie alt sind deine kaninchen und wieviele hast du ? liebe Dank....

0
Mireilles 25.03.2014, 10:29
@nini97

Nee, ganz normal weiterfüttern und zusätzlich eben Apfel und Kümmel. Keine Diäten.

Frischfutter ansich macht keinen Matschekot. Kommt natürlich darauf an wie lange sie jetzt schon mit Frischfutter gefüttert werden. Wenn das jetzt ganz plötzlich kam, dann kann es sein, dass der Verdauungstrakt nicht darauf eingestellt war, wenn er vorher nur Trockenfutter kannte. Deswegen sollte man das Frischfutter immer langsam steigern.

Bei meinen kommt es gelegentlich zu Matschekot bei der Umstellung von Sommer- auf Winterfutter und umgedreht. Also im Sommer nur sehr flüssigkeitshaltige Nahrung (Salate, viel Gurke usw.), im Winter eher Hartgemüse. Da haben die Tiere ihren eigenen Rythmus und sich als Futtergeber an diesen anzupassen ist nicht ganz einfach, deswegen gibts da manchmal Matsche. Ist aber nichts dramatisches.

Aktuell sind meine Kaninchen 9, 6 und 3 Jahre alt. Ich halte Kaninchen schon seit weit über 20 Jahren. Seit etwa 10 Jahren ernähre ich meine Kaninchen ausschließlich grün, d.h. kein gekauftes Trockenfutter, sondern nur was Mutter Natur und der Gemüsehändler meines Vertrauens so her geben. Trockenes Futter gibt es natürlich auch, aber eben nicht das industriell gefertigte, sondern Heu, im Winter diverse Sämereien und eben gelegentlich Kümmel zur Medikation.

Vielleicht solltest du das auch ausprobieren. Das industriell gefertigte Futter (Pellets, bunte Kringel usw.) sind regelrecht Gift für die Tiere (nachzulesen auf diversen Seiten wie z.B. kaninchenwiese.de). Eine naturnahe Ernährung, also Wiese, (Un-)Kräuter, Gemüse, Zweige, Blätter, Heu, ist das Beste was man seinen Kaninchen geben kann.

2

Hi,

Rodi Care ist definitiv besser. Der Apfel führt eher zu Durchfall und das wäre ja in deinem Fall kontraproduktiv. Mit Rodi Care kannst du aber nichts falsch machen. Ich geb das auch immer, wenn mein Kaninchen Durchfall oder Verstopfung hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?