Kann man bei einer Blutuntersuchung (Rheuma) eine Unterernährung oder Unstimmigkeit bezüglich Magersucht erkennen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo!

Ich hab noch nie gehört, dass man mit einer Blutuntersuchung Essstörungen feststellen kann! Vielleicht wenn man gezielt danach sucht oder man könnte darauf schließen wenn ein Mangel an Vitaminen und Spurenelementen vorliegt, die ja in so einem Fall oft vorkommen.

Da das alles sicherlich nichts mit Rheuma zu tun hat, wird es wohl kaum auffallen außer du siehst aus wie ein Beistrich.

Trotzdem solltest du wegen deiner Essstörung mit deinem Arzt sprechen. Es könnte wichtig für die Therapie sein! Ich hoffe wirklich du bist deswegen in Behandlung, denn eines ist ganz sicher, es ist unheimlich gefährlich.

Gruß Lirin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Magersucht kann man direkt nicht im Blut erkennen. Durch langes Hungern sind im Blut niedrige Blutzuckerwerte und Ketonkörper (Stoffwechselprodukte durch verstärkten Fettabbau) zu finden. Das ist aber im engeren Sinn kein Magersuchttest. Wenn ich einen Tag fast nichts und überhaupt keine Kohlenhydrate zu mir nähme, wäre das bei mir auch so. Einen Magersuchttest im Blut gibt es nicht.

Der Arzt wird sich ja in erster Linie für Rheumafaktoren und Harnsäure (Ursache von Gicht) interessieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein wird man nicht ;) Bei Magersucht überprüfen die das Vorhandensein einiger Nährwerte und Mineralstoffe. Bei Rheuma und Gicht (die testen beides dann zusammen) werden andere Werte ermittelt wie das Aufkommen von Harnsäure. Die meisten Ärzte haben zudem kein eigenes Labor und schicken Blutproben weg und da steht drauf, welche Werte genommen werden sollen. Um die Kosten gering wie möglich zu halten, testen die auch nur das, was ermittelt werden soll. Rechtlich dürfen die sogar dein Blut auf nichts anderes testen ;) Also mach dir da mal keine Sorgen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, dass man das im Blut erkennen kann. Man kann halt noch erkennen was für Stoffe im Blut sind, wie Eisen oder so. Je nachdem was du (oder was du auch nicht) gegessen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuno33
01.03.2016, 22:25

Bei Mangelernährung kann der Eisenwert und einige Vitamine darüber hinaus niedrig sein. Außerdem ist der Blutzucker niedrig und evtl. können Ketonkörper festgestellt werden.

1

Also direkt auf die Magersucht kann man im Blutbild nicht unbedingt schließen, ich denke aber er könnte dich vielleicht generell auf die Unterernährung ansprechen und ich würde das gar nicht schlecht finden, denn ich finde, dass du Hilfe brauchst. Magersucht ist eine ernstzunehmende Krankheit, bei der du dir auch dringend Hilfe suchen solltest, wenn du das noch nicht hast. Warum aber sollte deine Familie denn von den Blutwerten erfahren?

Im Blutbild könnten natürlich ggf. erniedrigte Eisenwerte auffallen die fallen aber oft bei jungen Frauen auf, oder auch erniedrigtes Ca oder Na. Falls du eine Mischform mit Bulimie hast könnten erniedrigte Kaliumwerte auffallen. Oft haben Magersüchtigen lang ein normales Blutbild und fallen nicht auf, leider.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?