kann man bei einer Bank in Schweden alte schwedische Öre Münzen gegen aktuelles Geld umtauschen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Öre-Münzen sind kein gültiges Zahlungsmittel mehr, als letztes wurden die 50-Öre-Münzen zum 30. September 2010 für ungültig erklärt.

Die Schwedische Reichsbank tauscht keine ungültigen Münzen mehr um und empfiehlt (auf http://www.riksbank.com/templates/Page.aspx?id=10589) stattdessen die Verwertung als Altmetall.

Der Öro und die Krone sind in Schweden immer noch gültiges Zahlungsmittel. Es hat nur einen freien Wechselkurs zum Euro, ist aber NICHT Mitglied der Eurozone. Aber es wird wohl den Euro irgendwann nach der Krise einführen müssen.

Aber Du kannst diese bei den Filialen der Landesbanken und denen der Bundesbank umtauschen lassen. Banken sind nicht verpflichtet, Münzen anzunehmen.

Schau mal auf Wikipedia nach:

http://de.wikipedia.org/wiki/Schweden und de.wikipedia.org/wiki/Eurozone

die haben keine Öre mehr!

0

Die Filialen der Bundesbank nehmen schon seit Ende 2003 keine Fremdwährungen mehr an, die Landesbanken sind dafür auch nicht zuständig.

0

Nein, Kleingeld wird in der Bank nicht mehr angenommen! Hatte das Problem schon öfters am Ende von Reisen. Schmeiß es dem nächsten Schweden in seine Kaffeekasse, der wird als Einheimischer mehr mit anfangen können.

hab unsinn geschrieben. schweden ist kein euro-land, also kann man das geld ganz normal umtauschen.

Ich habs dann meist in eine Sammeldose für XY bei meinem Bächer geworfen, denn ich denke die grösseren Institutionen können es eintauschen...

bächer?? was ist das, etwa das Plural vom Wort "Bach" ? Du wirfst unbrauchbares Geld in den Fluss?

0

Eventuell interessieren sich Münzsammler dafür.

Hej hej!

25 Kronen ist ja nicht wirklich viel - weniger als 3 Euro.
Wenn du die Münzen wirklich los werden willst, kaufe ich sie dir für 5 Euro ab. :-)

Hälsningar
Andreas

Was möchtest Du wissen?