kann man bei der Knast/Brot - Diät auch Zwieback essen.?

7 Antworten

Hallo Mila! Gut geeignet wenn man nachhaltig zunehmen will.

Es gibt schon Erfolge aber meistens sind Diäten schon Fake. Mit jeder Diät holt man sich Jo-Jo ins Boot : Kopiere hier mal eine Definition ein. Jo-Jo: Wer macht schon bis ans Lebensende Diät? Kaum einer. Man macht eine Diät oder hungert. Man hat dann viel Fett abgenommen und etwas Muskelmasse. Dann ernährt man sich wieder normal. Was passiert? Das Fett kommt wieder, meistens sogar etwas mehr. Die Muskelmasse kommt nur zum Teil wieder, der Rest wird durch Fett ersetzt. Jetzt hat man mehr Gewicht und einen höheren Fettanteil. Und es fehlt Muskelmasse, die sonst permanent Fett verbrennt.

  1. Kontrolluntersuchungen mit 2 Gruppen zeigen, dass sich bei einer Gruppe, die einfach nichts gemacht hat, das Gewicht nach 2 Jahren durchschnittlich besser darstellt als bei Gruppen mit allen Diäten / Ernährungsumstellungen.

  2. Andere nehmen nur durch Sport genügend ab, bei einer Freundin sind es 40 kg. Nicht gehungert, keine Diät - aber seit 11 Jahren Idealgewicht.

  3. Auch gesuender-abnehmen.com stellt in einem Artikel fest : "Sport kann Jojo-Effekt verhindern" und kommt zu dem Resultat : " Fazit: wer sich bewegt entgeht der Jojo-Falle" .

Ich wünsche Dir alles Gute.

Bei dieser Diät geht es darum, dass man den ganzen Tag so viel Brot, Brötchen etc. essen darf, wie man will.

Selten sowas bescheuertes gehört...

Aber ja, Zwieback ist auch nichts anderes als Brot.

Selten sowas bescheuertes gehört..

und immer wieder bescheren uns die USER mit was neuerem, Abstruserem...:-)

1
@Andreas Romeyke

Ich fürchte man würde sogar abnehmen mit so einer Brot-Diät. Aber nur Muskeln. Außerdem würde man die ganze Zeit Brot futtern, weil man sonst sofort Hunger kriegt. Und ich würde davon Todes-Sodbrennen kriegen...

Stärke wird eben bei der Verdauung in reinen Traubenzucker umgewandelt. Und wenn man pures Brot isst und sonst nix, dann ist das eine Menge Traubenzucker.

Die Glucosemenge in unserem Blut beläuft sich auf einen Teelöffel (4g). Ein durchschnittliches Weizenbrötchen hat 30g Stärke. Das ist das 7.5fache.

Ein gesunder Körper schafft diese Kohlenhydrate natürlich schnell weg, indem er sie verbrennt, die Glycogenspeicher füllt und den Rest in Fett umwandelt. Aber Fett verbrennen? Wann denn? Die Glykogenspeicher sind voll, das nächste Brötchen ist nicht weit...

2

Das ist keine Diät, sondern ein Garant dafür dass Du in 3 Wochen dass doppelte wieder zunimmst was Du zuvor abgenommen hast. Bitte verrate mir eines, wie kommt man auf sowas DUMMES wie eine Knast/Brot - Diät?! Ich würde es wahnsinnig gerne wissen, wo naive Teenager so einen abstrusen Unrat finden. Bitte nennen mir die Quelle und ich werde diese versiegen!

Bitte vergiss dass wieder sofort was Du dir da vorgenommen hast. Da wird nur Frust, Ärger und Wut deinen Alltag bestimmen. Die Bestie in dir, nennen wir sie bei Namen (HEIßHUNGER) wir dich in den Wahnsinn treiben. Sie bestimmt dann über dein verhalten. Wie ein Virus wird sie dein Gehirn infiziere, dich kontrollieren!

Willst Du dass wirklich. Das ist den Preis der ERFOLGSLOSIGKEIT nicht Wert, oder?!

Dir muss eines bewusst werden. Abnehmen bedeutet einen harten Kampf gegen mehrere Gegner zu führen.

  • Unser erster Gegner ist das Angebot des schnellen Essens, dieses ist allgegenwärtig und überall schnell zu bekommen.

  • Unser zweiter Gegner ist die Gewohnheit, diese sitzt z.T im limbische System unseres Gehirnes, was wiederum u.a. für die Ausschüttung von Endorphinen, also körpereigenen Drogen, verantwortlich. Ergo, steuert das Emotionale Gehirn über viele Neurotransmitter- (Neurotransmitter sind biochemische Stoffe, welche Reize von einer Nervenzelle zu einer anderen Nervenzelle weitergeben) -den Stoffwechsel und Hormonhaushalt unseres Körpers.

  • Dritter und brutalster Gegner, das Viszeral FETT – Er ist mit Abstand „der Killer“ schlecht hin, denn auch dieser nutzt die Neurotransmitter um unser Gehirn, den Stoffwechsel zu beeinflussen - in dem er eine ganze Menge an Botenstoffen & Hormonen aussendet. Zu wissen ist: unsere Fettzellen geben ständig ca. 600 Entzündung' s fördernde Botenstoffe wie z.B. die Adipokine u.a. (Tumornekrosefaktor-Protein-1, Interleukin-6 oder Progranulin usw. ab und signalisieren unserem Körper, unter anderem auch, dass er Fett braucht. Diese Information wird dann in Heißhunger (die BESTIE), Ständiges Hungergefühl umgewandelt. Die meisten dieser Adipokine befinden sich im Viszeral Fett, vor allem im inneren der Bauchhöhle.

Somit haben wir schon ein Bündnis zwischen dem 2 & 3 Gegner! Jetzt wissen wir wo unsere Gegner sitzen und was sie Steuern. Sie steuern nämlich unser verhalten in Bezug auf, Aggressivität, Depressionen, Euphorie, Schmerzen, Hunger, Heißhunger und Immunität gegenüber Infekten.

Unsere Waffen sind DISZIPLIN, FITNESS & die richtige ERNÄHRUNG


DISZIPLIN

Es muss uns bewusst werden, was richtig und falsch ist. Man bekommt mit einer sinnvollen Ernährungsumstellung seine Gesundheit, Gewicht und Psyche in den Griff. Man muss es NUR von sich aus wollen. Es darf kein Zwang dahinter sein. Eher sollte die Erkenntnis der Notwendigkeit, einem jeden Menschen frei von Zwängen manchen. Bitte werde dir bewusst, dass dein Gegner hart und brutal ist! Er wird dir keine Chance geben, sondern eher jede Gelegenheit nutzen um dich zu schwächen und zu bezwingen.


FITNESS

Es ist sehr WICHTIG ein Kaloriendefizit zwischen aufgenommener &- verbrauchter Kcal Menge zu erreichen. Das heißt, wir müssen den Grund- und Leistungsumsatz so erhöhen, dass man in den Ruhephasen immer noch genügend Kalorien verbrennt. Dies erreichen wir am besten mit Ausdauersport! Denn Ausdauersport fördert die Produktion von braunen Fettzellen, die wiederum wirken wie kleine Kraftwerke und helfen dabei den überschüssigen weißen Fett Anteil zu verbrennen. Daher ist es umso wichtiger dass wir mehr Bewegung in unser Leben bringen. Gehe joggen, fahre viel Fahrradfahren, beim Joggen beginne mit kurzen Workout‘ s, jeden Tag vielleicht erst mal 1 - 2 Kilometer im einem ganz langsamen Tempo. Wenn du dich bereit & Fit fühlst, kannst du das Pensum steigern. Laufe so ca. 5mal die Woche und danach 2 Tage Ruhepause.


ERNÄHRUNG

Hippokrates sagte eins: „Deine Nahrung soll deine Medizin und deine Medizin soll deine Nahrung sein“. Das ist unsere effektivste Waffe und Verbündeter zugleich! Die gesunde Ernährung besteht überwiegend aus pflanzlich -ballaststoffreichen Lebensmitteln, mit einer sehr hohen Nährstoffdichte. Das heißt: Mineralien (& Mengenelemente), Spurenelemente, Antioxidantien, Sekundäre Pflanzenstoffe (& Chlorophyll und Chlorophyllin), Ballaststoffe, Vitamine & Vitaminoide, Kohlenhydrate, Eiweiße, Fette, Fettsäuren, Aminosäuren und Derivate sowie Peptide (z.B.: L-Zystein, L-Karnitin, Glutathion), Enzyme, Mikroorganismen, wie Laktobazillen usw, Pflanzenextrakte. Somit sollten Obst und Gemüse ein primärer Teil unserer Ernährung sein und sollte daher unbedingt jeden Tag auf dem Speiseplan stehen (optimal im rohen Zustand).

......Willst Du mehr wissen??

https://www.youtube.com/watch?x-yt-cl=85114404&feature=player_embedded&v=SETn8y1lRw0&x-yt-ts=1422579428

Was möchtest Du wissen?