Kann man bei der Darmreinigung zu viel wasser nehmen?

5 Antworten

Du machst regelmäßige Darmreinigungen? Wenn du laufend unter Verstopfung leidest, solltest du mal über eine Ernährungsumstellung nachdenken. Es ist vollkommen überflüssig, sich solche Einläufe zu machen. Das kann einmal bei starker Verstopfung nötig sein, ansonsten ist es Humbug. 

Denkt ihr es ist ungefährlich das noch ein oder zweimal wieder aufzufüllen und mal das ganze mit 3, 4 oder 5 Liter zu versuchen?

Ähämm .... wenn du es darauf ankommen lassen willst, dass dein Darm platzt, dann nur zu !!!

Solche Dinge wie einen Irrigator zur Darmspülung braucht kein Mensch. Bei Dauergebrauch ist so ein Apparat sogar gefährlich. Wegen deiner Darmträgheit solltest du dich an jemanden wenden, der nicht nur Medizin studiert hat, sondern auch noch eine Facharztausbildung als Gastroenterologe gemacht hat. 

Einläufe so just for fun sind nicht nur völlig überflüssig, sondern können auch gefährlich sein. Wenn du an Darmträgheit und häufigem Völlegefühl leidest, brauchst du keine Einläufe, sondern, wie oben bereits erwähnt, eine andere Ernährung mit viel Ballaststoffen und vor allen Dingen regelmäßig Bewegung in Form von Sport.

Bitte lass das sofort wieder! Genau dadurch begünstigst du erst die Verstopfungen.

Trink genug (1,5 bis 2 Liter am Tag) und iss ballaststoffreich, dann hast du kein Problem mit Verstopfung.

Wenn du das zu oft machst begünstigst du Verstopfungen weil diese ständigen Spülungen deinen Darm träge machen können.

Ich habe mal Glaubersalz verwendet und es hat sehr gut gewirkt. Manche schwören auf Glaubersalz weil es anscheinend nicht die Darmwände angreift, andere meinen es wäre generell nicht gut den Darm so zu reinigen, da man damit die Darmflora angreift.

Allerdings mach ich das max 2x im Jahr. Wenn du öfter an Verstopfungen leidest, muss es an deiner Ernährung liegen. Und vor allem musst du mehr trinken. 

Was möchtest Du wissen?