Kann man bei der Computer Thomografie Krebs feststellen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn der Krebs einer ist, der durch CT prinzipiell feststellbar ist, UND die Veränderung groß genug ist, um überhaupt per CT nachweisbar zu sein, UND die Untersuchung ordentlich durchführbar ist (Kontrastmittel, Patient kooperativ etc.)... DANN kann man viele Tumore (Krebs) per CT darstellen.

Je nach genauer Fragestellung braucht man aber weitere Untersuchungen, z.b. Lungentumore können sich "hinter" einer Lungenentzündung "verstecken", was per CT nicht immer eindeutig zu beurteilen ist. Dann würde man eben z.b. ein PET machen.

Bei dem von dir genannten Nierenkrebs ist die Trefferquote der CT aber ziemlich gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

ja, die CT gibt schon deutlich Auskunft über Tumorerkrankungen. 100 %ige Sicherheit jedoch nicht. Bei mir waren in der CT schon öfters Auffälligkeiten. (bin an Krebs erkrankt), die sich bei einer PET nicht bestätigt haben. Letzten Aufschluss gibt jedoch nur ein histologischer Befund.

Wie es mit Herzerkrankungen aussieht, weiß ich nicht.

Wünsche dir Glück.

Grüssle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Christinalin
08.10.2010, 16:07

Oh. ich hoffe du wirst wieder gesund :)

0

also ich kenn es jetzt andersrum! bei uns an der klinik wird das PET CT zur Tumordiagnostik verwendet und das CT eigentlich nicht weil es zb ein mamakarzinom nicht erkennt.. bei einem PET leuchten die tumore durch das radium ... bei einem CT erkennt man nicht genau was es ist und macht zur kontrolle bei auffälligkeiten eh noch mal ein PET

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beamer05
09.10.2010, 11:45

Das PET-CT ist nur für wenige Indikationen (Krankheiten) zugelassen -wird also nur bei relativ wenigen speziellen Fragestellungen von den Kassen (GKV) bezahlt. Eine der wichtigsten ist, die Untersuchung der Ausbreitung bei Lungenkrebs.

Ich bin ziemlich sicher, daß auch bei "euch" an der Klinik das CT viel(!) häufiger angewendet wird, als ein PET-CT.

Die Diagnostik des Mammakarzinoms erfolgt auch NICHT durch CT, sondern fast immer durch Tastuntersuchung, Mammografie, Ultraschall und evtl. noch MRT. Bei dann bestehendem Verdacht, gibt es in der Regel eine Gewebspunktion. Ein CT hat da praktisch keine Bedeutung.

Und PET hat auch NICHTS mit Radium zu tun.

Vll. solltest Du dich noch mal etwas genauer damit beschäftigen (jemand fragen, der sich damit auskennt).

1

PET-CT kann Krebszellen aufgrund ihres erhöhten Stoffwechsels aufspüren. Sie erhalten zuverlässige Ergebnisse und damit eine präzise Einschätzung der Krankheit.

Quelle: http://www.radiologieherne.de/pet-ct

PET-CT scheint hier wirklich die richtige Wahl zur Diagnostik zu sein. Besonders auch weil man auch frühzeitig Tumore und Ähnliches erkennen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja auf dem CT kann man alles erkennen! Wollen wir hoffen, daß nichts gefunden wird! Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beamer05
09.10.2010, 11:47

Falsch! Per CT kann man zwar viele krankhafte Veränderungen, und auch viele Tumoren erkennen, aber bei weitem(!) nicht "alles", auch nicht alle Tumorerkrankungen.

1

Man kann das. Die Frage ist nur ob manche Ärzte das können. Du glaubst garnicht was 10 Ärzte im gleichen Bild sehen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Christinalin
08.10.2010, 16:07

Hoffentlich können die das :)

0

Was möchtest Du wissen?