Kann man bei Depression sein Fasten brechen?

8 Antworten

Man sollte das Fasten immer unterbrechen, wenn die eigene Gesundheit gefährdet wird. Özil und Co. unterbrechen das Fasten, weil es ein Risiko wäre, den sportlichen Belastungen ausgesetzt zu werden und dabei untertags nichts essen und trinken zu dürfen. Eine Depression ist eine Gefahr im gleichen Maße.

Ohne Islamkenner zu sein, würde ich (nach gesundem Menschenverstand) sagen: ja, das ist ein Grund. Vielleicht kannst du die unterbrochenen Fastentage am Ende des Ramadans anhängen?

Nach dem man 60+1 Tage zusätzlich machen muss

0

Also Özil spricht für die ganzen Muslime? Also ist dann Özil so wie ein Vorbild für die Muslime?astaghfirullah

0
@FatihBa

Er spricht nicht für die ganzen Muslime. Aber er hat sich dafür, genau wie viele weitere muslimische Fußballprofis den Segen vom Zentralrat der Muslime geholt.

0

Jeder hat andere Prioritäten. Bei mir steht allah als erstes. Wenn er meint Fußball ist wichtiger ist es deine sache. Jeder wird über seine Taten befragt

0
@FatihBa

Mit dieser Aussage kann ich leben, lassen wir das mal so stehen!

0

Wenn die Person Medikamente nehmen muss und es Gesundheitlich nicht auszuhalten ist, kann er das Fasten brechen und den Tag nachfasten. Was sagt sein Arzt dazu?

Ganz klare Antwort: Depression ist eine sehr ernst zu nehmende Krankheit! Kinder, Alte und Kranke brauchen nicht zu fasten. Das trifft auf alle mir bekannten Religionen zu

Was möchtest Du wissen?