"Kann" man bei den Nachbarn anklopfen und sich vorstellen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Klar kannst Du das machen - das war früher gang und gäbe.

Heutzutage ist das leider aus der Mode gekommen. Ich wohne seit 2001 in meiner Wohnung. Da haben natürlich öfters die Mieter gewechselt. Als ich damals einzog, habe ich mich bei allen vorgestellt. Heute sind die neuen Mitbewohner einfach da.  Kein Mensch weiß mehr richtig, ob fremde Leute, die einem im Haus begegnen, überhaupt ind Haus gehören.

Das finde ich schon befremdlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hängt ein wenig davon ab wo und wie du Wohnst.

Wohnst du in einen Hochhaus, ist das nicht normal und man könnte das Merkwürdig finden. Ist es ein 1 Familien Häuschen wird das von dir evt. erwartet. 

Ok das sind 2 Extreme, kuck hallt das es verhältnismäßig ist.  In der Stadt kann das manchmal leider etwas schwierig sein.
Vielleicht fragst du mal einfach deine Nachbarn erst im Flur ob die das wollen und was so im Haus üblich ist. 

Ich mach es anders. In meiner aktuellen Wohnung haben wir einen kleinen Garten im Innenhof. Da hab ich einfach alle Nachbarn zum grillen eingeladen.

Bei meiner vorigen Wohnung gab es den Garten nicht, da hab ich sie einfach in meine Wohnung zu einer Kennenlernparty eingeladen. 

Grade wen man so was wie ein Garten im haus hat ist das ne tolle Möglichkeit. Wir haben da jetzt 1mal im Monat ein Grilltag jetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es als äußerst unhöflich empfinden, wenn sich ein neuer Nachbar NICHT bei mir vorstellen kommt.

Aber ich komm auch aus einer sehr ländlichen Region und ich kenne noch alle meine Nachbarn beim Vornamen.

In großen Städten mag das wahrscheinlich anders sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt immer darauf an, manche Leute erwarten das sogar, andere wollen das nicht oder es ist ihnen völlig egal. Aber schaden wird es wohl nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist doch was ganz normales. Manche Nachbarn erwarten das sogar von neuen Bewohnern, gerade in Wohnsiedlungen, wo sich die Nachbarn untereinander kennen und auch mal über den Gartenzaun rüber quatschen. Wenn du in nem Hochhaus oder in einer Altbauwohnung in der Innenstadt wohnst, ist es wiederum nicht nötig, weil da alles ein bisschen anonymer und nicht so richtig nachbarschaftlich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fände das sehr nett. Aber es macht offensichtlich keiner mehr. 

Hier gibt es Leute im Haus, die ich öfter sehe, alle neu, aber keiner hat sich vorgestellt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wüsste nicht, was dagegen spricht. Wäre ich dein Nachbar, würde mich das freuen.

P.s. Bring Bier mit! xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist heute garnicht mehr so üblich. Bei uns haben manche neuen Mieter einen Zettel angebracht, mit dem sie sich vorgestellt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

solange es um eine ordentliche uhrzeit ist, passt das :)

solltest halt nicht spät abends oder im Morgengrauen dich vorstellen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es Gehört sich so dass man qls neue mal rüber kommt um Sich vorzustellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unsere Nachbarn haben das sogar erwartet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MrBurner107 03.10.2017, 14:36

In was für einer Gegend wohnt ihr?

0

Ich finde das sogar toll.
Oder man schreibt eine kleine Nachricht, die man in die Briefkästen wirft mit der Einladung, mal zum Kaffee vorbei zu kommen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Alicia54 03.10.2017, 14:50

Naja, so eine allgemeine Einladung mal zum Kaffee vorbeizukommen, kann in Stress ausarten, weil sich die Bewohner die Klinke in die Hand geben könnten oder unpassend kommen.

0
LuMo96 03.10.2017, 23:23

Ja stimmt auch wieder ^^

0

Was möchtest Du wissen?