Kann man bei den Hausanschlusskosten sparen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sprich bitte mit zuständigen Stadtwerken oder den entsprechenden Versorgungsunternehmen. In unserem Fall haben uns die Stadtwerke Trier (diese haben auch die Telefonleitung ins Haus gelegt) große Rabatte eingeräumt, wenn wir den Graben selbst öffnen. Wir haben diesen dann "abgesandet" und die Leerrohre (von den Stadtwerken erhalten) selbst verlegt. Dann kamen die Versorger raus zur Baustelle und haben uns Wasser, Strom und Telefon durch die Leerrohre ins Haus gelegt. Anschliessend haben wir den Graben selbst verschlossen. Ersparniss: ca. 1000,- EUR!!! Wie es uns bei unserem Projekt ergangen ist kannst du unter:

http://hausbaublogs.de/andysundnicisbauprojekt/

nachlesen.

Das was bauseits auf Deinem Grundstück ist, kannst Du selber ausheben, da kann Dich niemand zu zwingen, es von einer Fremdfirma machen zu lassen.

Ja. Dem dürfte nicht entgegenstehen. Natürlich möchten die Firmen diese Leistungen gern selbst erbringen und daran verdienen - aber Du hast das Recht, die entsprechenden Gräben auf Deinem Grundstück nach den Vorgaben der Fachfirmen selbst herzustellen. Beim Abwasser darfst Du selbst den gesamten Kanal bis zum Übergabeschacht herstellen, wenn Du das fachgerecht ausführen kannst. Der Abwasserbetrieb wird das bei einer Abnahme vor dem Schließen des Grabens prüfen. Wasserleitungen und Kabel werden von einigen Firmen mitunter ohne Schachtung verlegt, das könnte günstiger sein, als mühsam selbst Gräben zu buddeln - lass' Dir doch 'mal Angebote geben, dann weißt Du auch, wieviel Du ggfs. durch Buddeln sparen kannst und ob sich die Mühe dafür lohnt...

Anschlüsse Energieversorger und Abwasser machen EVU und i.d.R. die Kommune. Alles andere kannst Du auf Deinem Grunstück machen wie du willst. Allerdings haftest Du auch dafür.

Was möchtest Du wissen?