Kann man bei Bodenfrost noch Rasen sähen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

das bringt genau gar nichts, höchstens geldverschwendung, 1. die fläche soll gut vorbereitet sein, wie machst du das wenn alles gefrohren ist? 2. der samen soll ja in den boden wachsen 3. mindestkeimtemperatur um die 8°c 4. die lichtintensität ist im winter nur ca. halbsoviel 5. wasser- wenn du gießen solltest gefriert das wasser! 6. die pflanzen brauchen um die 3 wochen keiphase also ungefär durchgehend 8° und ständige feutigkeit ALso: lass es lieber es ist nicht sinnvoll!!!

Die Vegetation hat Ruhezeit, jetzt wächst nichts mehr. Vielleicht hat er sie als Vogelfutter ausgebracht?

Die Saat erfriert nicht, geht aber auch nicht mehr heuer auf. Das ist für die Katz! Damit wartet man jetzt bis zum Frühjahr.

wenn es während des Keimvorganges friert, geht es ein danach ist das Risiko geringer.

Hallo simmerl04,

wirf mal Samen auf einen zugefrorenen Teich! ;o)

Den Samen macht der Frost nichts aus, aber sie werden weder Keimen noch ein sattgrüner Rasen daraus erwachsen.

Dauerhaft 10°C sollte der Boden haben, damit Grassamen keimen und der junge Rasen gut anwachsen kann. Alles darunter ist Verschwendung von Mühe & Geld!

Wie man eine Rasen anlegt, erklären wie hier: http://www.selbst.de/garten-balkon-artikel/rasenpflege-pflanzenpflege/rasenpflege/richtig-rasen-anlegen-von-der-planung-bis-zur-aussaat-103338.html

Das Team von selbst.de

das ist egal. wenn dann alles auftaut, tauen auch sie auf.

Rasen keimt erst bei einer Bodentemperatur von mindestens 8C. Der Samen geht aber auch nicht kaputt, nur die Vögel picken den im Winter ganz gerne.

Was möchtest Du wissen?