Kann man bei besonders schweren Fall des Diebstahls mit 14 in Jugendknast auch wenn es die ist anzeige ist?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Alpha hab keine angst

Beim ersten mal kommst du noch nicht im Knast lg.klick100

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, in der Regel wird die erste Verurteilung zu einer Jugendfreiheitsstrafe zur Bewährung ausgesetzt.
Wobei dies auch erstmal unwahrscheinlich ist, wenn du keinerlei Vorstrafen besitzt und dich geständig zeigst.
Ein Dauerarrest wäre demnach wahrscheinlicher, je nachdem was du getan hast auch Sozialstunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Theoretisch ja.

Kommt halt wirklich immer auf die Umstände an. Und ob es zum Beispiel "nur" Diebstahl war, oder ob noch ein anderes Delikt dazu kommt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlphaBeast22
26.06.2016, 09:54

Also wenn man dann noch die tür kaputt gemacht hat

0

Nein, wenn es eine Ersttat ist, kommt man im Jugendstrafrecht i.d.R. nicht gleich ins Gefängnis. Oftmals gibt es beim ersten mal eine Verwarnung, ein paar Sozialstunden o.ä.

Es hängt auch davon ab wie sich derjenige nach der Tat gibt. Wenn man wirklich Reue zeigt und sich entschuldigt wirkt sich dies mildernd auf die Strafe aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlphaBeast22
26.06.2016, 09:58

Und wenn man die tage zu einer anhörung muss einfach auch entschuldigen oder?

0

Ja, ein 14-jähriger kann auch mit einer Freiheitsstrafe rechnen, wenn er Merkmale eines schweren Diebstahls bei seiner Tat erfüllt hat. Es gibt da eine Reihe von Merkmalen, z. B. Eindringen in ein gesicherten Raum, Öffnen eines gesichterten Behältnisses, Überwinden von Sicherungsmaßnahmen (Alarmanlage), gewerbsmäßiges Vorgehen usw.

Der Jugendrichter und sein Beisitzer haben einen großen Spielraum in der Strafbemessung, da nach dem Jugendstrafgesetz nicht die Sühne im Vordergrund steht, sondern die Erziehung des jugendlichen Straftäters. Es kann daher auch so etwas wie 160 Stunden gemeinnützige Arbeit herauskommen in Verbindung mit einer Arreststrafe zur Bewährung.

Bei der Polizei ud vor Gericht sich seiner Tat schämen und Wiedergutmachung versuchen, sich beim Opfer entschuldigen - also Reue in jeder Form ist da sehr nützlich für Dich und Dein Opfer.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Habe ich sogar selbst schon einmal miterlebt. Ein14jähriger Autodieb ging in U-Haft. Der Leiter der Jugendstaatsanwaltschaft hatte die U-Haft selbst beantragt und der Richter ordnete sie an. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

aber selbstverständlich-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?