Kann man bei 100%,also volle Erwerbsminderung auch den Schwerbehindertenausweis auf 100% ändern lassen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo KolosKolos,

Sie schreiben:

Kann man bei 100%,also volle Erwerbsminderung auch den Schwerbehindertenausweis auf 100% ändern lassen?

Antwort:

In der gesamten Fachliteratur spricht niemand von einer Erwerbsminderungsrente von 100 %!

Erwerbsminderungsrente betrifft die Deutsche Rentenversicherung!

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232616/publicationFile/49858/erwerbsminderungsrente_das_netz_fuer_alle_faelle.pdf

Es gibt eine volle- und eine teilweise Erwerbsminderungsrente!

Schwerbehinderung wird auf gar keinen Fall in Prozent ausgewiesen, sondern ausschließlich in Grad der Behinderung!       "GDB!"

http://www.versorgungsmedizinische-grundsaetze.de/GdS-Tabelle.html

Schwerbehinderung müßen Sie bei Ihrem zuständigen Versorgungsamt beantragen!

Schwerbehinderung und Erwerbsminderungsrente haben in der Regel keinen gegenseitigen Einfluß, 

Schwerbehinderung wirkt sich bei einem Antrag auf Erwerbsminderungsrente in der Regel nicht aus! 

http://www.behindertenbeauftragte.de/DE/Themen/Soziales/Renten/Erwerbsminderungsrente/Erwerbsminderungsrente.html

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö. Das gat nicht zwangsläufig was miteinander zu tun. Und ist schon gar nicht gleich zu setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für den GdB (Grad der Behinderung) zählt allein die Art der Behinderung und wie sehr man dadurch eingeschränkt ist.

Das hat mit der Erwerbsminderungsrente nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind zwei paar Schuhe. Man kann einen hohen Grad der berhinderung haben, aber nicht Rente.

Der GdB wird nach konnkret vorliegenden Einschränkungen bestimmt.

Was Du immer machen kannst,w enn sich etwas verschlechtert hat: red erst mit behandelnden Docs drüber. Und dann stellst Du einen Verschlechterungsantrag beim Versorgungsamt.

Wenn der nicht ausfällt wie berechtigt erwartet, kannst Du dem bescheid dann auch widersprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?