Kann man beeinflussen ob es ein Mädchen oder ein Junge wird? vl sogar Zwillinge?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Prinzipiell ist das möglich.

Man muss berücksichtigen, dass (statistisch betrachtet) Spermien mit männlichem Erbgut schneller sind und Spermien mit weiblichen Erbgut zäher / widerstandsfähiger sind.

Wenn man nun vorausberechnen kann, wann der Eisprung ist, kann man das halbwegs steuern:

Wenn der Beischlaf ca. 48 Std. vor dem errechneten Zeitpunkt stattfindet, passiert folgendes. Die "männlichen" Spermien rasen durch Gebärmutter und Eileiter und kommen ca. 24 Stunden später vor dem Eierstock an. Die gucken doof aus der Wäsche, weil keine Eizelle da ist. Währenddessen trotten die "weiblichen" gemächlich hinterher und treffen ebenfalls noch rechtzeitig vor dem Eisprung ein.

Spätestens 20 Stunden vor dem Eisprung sind sie alle da. Während die nun auf den Eisprung warten, werden die vom sauren Eierstockmilieu nach und nach kaltgemacht. Die durchschnittliche Überlebensdauer von Spermien beträgt 24 Stunden. Die weniger widerstandsfähigen "männlichen" gehen dabei zahlreicher drauf, als die zäheren "weiblichen".

Kommt es dann zum Eisprung, sind die weiblichen Träger zahlreicher als die männlichen. Eine weibliche Befruchtung ist wahrscheinlicher.

Umgekehrt:

Der Eisprung ist da oder steht unmittelbar bevor:

Die männlichen rasen los und erreichen als erste die bereits freigesetzte Eizelle. Es spielt keine Rolle, dass sie stärker dezimiert werden. Denn für ein paar Stunden sind sie nahezu alleine an der Eizelle. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Eine männliche Befruchtung ist wahrscheinlicher.

Es hängt also im wesentlichen von der korrekten Vorausberechnung des Eisprungs ab und ein wenig "Bettdisziplin".

Die Wirksamkeit dieser Methode ist bislang empirisch NICHT bewiesen worden.

Ich denke, dass es eher eine Laune der Natur ist, ob Mädchen oder Junge oder gar Zwillinge.

Wobei die Wahrscheinlichkeit, Zwillinge zu bekommen größer ist, wenn die Betreffende selbst ein Zwilling ist oder Zwillingsgeschwister hat bzw. das auf den Partner zutrifft.

Da das Ovul 4 Tage lebt, und das Spermien die Jungen zeugen schneller sind ergibt sich: für ein Mädchen vor dem Eisprung GV, für Jungen am besten am Tag vom Eisprung. Den Eisprung man mit einem Thermometer feststellen (nach einer Zeit Anwendung).

Also ich denke nicht das man das beeinflussen kann, meine mutter hat erst zwei mädchen und dann einen jungen bekommen, ich kenn eine familie, die hat erst einen jungen, dann ein mädchen und dann wieder einen jungen bekommen, aber ich denke mal das hängt auch davon ab wie stark das geschlecht von mutter und vater geprägt ist (in deutschland gibt es tausende von zwittern die nicht wissen dass sie welche sind)

Man kann es ein wenig beeinflussen - zumindest ist die Chance dann etwas höher:

GV genau am Tag des Eisprungs oder 1-2 Tage danach erhöht die Chance auf einen Jungen, GV an den Tagen vor dem Eisprung erhöht die Chance auf ein Mädchen. Grund: Die männlichen Spermien (XY-Chromosom) sind schneller als die Weiblichen (XX Chromosom), die weiblichen sind dafür widerstandsfähiger und überleben länger.

Natürlich alles ohne Garantie, auch ein männliches Spermium kann Glück haben und trotz GV vor dem Eisprung die Ziellinie erreichen ;)

Zwillinge zu beeinflussen ist etwas schwieriger und hängt mit dem Hormonhaushalt zusammen. Bei künstlicher Befruchtung z.B. steigt die Chance der Mehrlingsgeburt - da die Frau hier auch eine Art Hormontherapie bekommt.

Wie du ja bereits sagtest - das wichtigste ist, das es/sie gesund ist/sind ;)

Einen diesbezüglichen sicheren chinesischen Kalender kenne ich nicht, aber die an 30.000 Fällen erforschte kosmobiologische Geburtenregelung soll sehr zuverlässig sein. Allerdings müsste man dazu den Zeugungszeitpunkt wissen. Stand der Mond zum Zeitpunkt der Zeugung in einem männlichen Zeichen wird es ein Junge, stand er in einem weiblichen Zeichen, wird es ein Mädchen. Vorausgesetzt beim Mann sind beide Samenarten vorhanden und vorausgesetzt es handelt sich um normalen GV. Weibliche Samenzellen sind langsamer aber langlebiger. bei einem Kor.Int. oder Pet.ting wäre also die Wahrscheinlichkeit für ein Mädchen größer.

http://www.9monate.de/tool-services/chinesischer-empfaengniskalender/

Bei Vielen meiner Freunde und BEkannten hat es mit der BEstimmung geklappt!

Naja, das Geschlecht kann man nicht beeinflussen, aber durch Zugabe bestimmter Hormone kann man durchaus zu einem gewissen Grad beeinflussen, ob es Mehrlingsgeburten werden

Da haben wir wenig, ach was, keinen Einfluss drauf. Es gibt wahrscheinlich 1001 merkwürdige Methoden dies beeinflussen zu wollen, aber ich schätze mal, dass keine davon wirklich funktioniert.

Laut eine Studie im Cochin Krankenhaus solltest ein Mädchen sein wenn die Mutter viel Joghurt isst und ein junger Fleisch.

Lese : Regime Stolkowski

Aber keine Technik ist 100%

Früher sagte man auch das das erste Kind eher ein Mädchen ist

Die Frage stellen sich die Chinesen schon seit Jahren ;) Wenn das Kind auf natürlichem Wege entsteht kann man da wohl nichts machen.

Was möchtest Du wissen?