Kann man Bauernhöfe pachten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da ist es wohl am besten, mal etwas näher an die Realität zu rücken. Deshalb würde ich dir empfehlen, über Land zu fahren und mit den Leuten zu reden, um überhaupt einen Blick für die Situation zu bekommen.

Gute Möglichkeiten bieten da Hofläden, am besten kleine Höfe, die nur 1 Tierart und deren Produkte vermarkten, z.B. Schafe/Ziegen. Da kommt man am besten mit dem Betreiber ins Gespräch, da in solchen kleinen Läden meistens Familienmitglieder stehen. So könntest du erstmal die Lage checken und deine Fühler ausstrecken.....

Ohne Kapital kannst du keinen Betrieb pachten. Du kannst dir aber jdm. suchen, der dir seinen Betrieb im Rahmen der Erbfolge überträgt.

Mach es lieber erst mal probeweise, bevor Du Dich in was verrennst. Es gibt Bauern, die sich für zwei Wochen Urlaub gern mal vertreten lassen, weil Bauern normalerweise keinen Urlaub nehmen können, das Vieh kann man ja nicht einfach für zwei Wochen per Knopfdruck abstellen wie eine Maschine. Du solltest aber bereits Vorkenntnisse besitzen, denn einfach von heute auf morgen wird man kein Bauer. Wie sieht es mit Deiner Vorbildung aus, besitzt Du eine relevante Ausbildung, Traktorführerschein etc.? Eine gute Anlauf- und Informationsstelle ist z. B. das Bildungszentrum Triesdorf, wo Landwirte ausgebildet werden, erkundige Dich mal dort!

Danke für deine Antwort.Ich bin noch nicht erwachsen.Ich wollte mich nur mal erkundigen (-:

0

Pachten geht durchaus. Solche Angebote liest man hin und wieder in Mitteilungsblättern.

Ohne Kapital und wenigstens ein bisschen Erfahrung wird das schwierig.

pachten kannst du alles... geh zu einem landwirtschaftsmakler oder zu einer , hier nennt man das  , .. landwirtschaftlichen beratungsstelle und erkundige dich.. wer was loswerden möchte.. aber einige grundkenntnisse  solltest du schon haben

Was möchtest Du wissen?