kann man ausbildung zum professionellen tänzer machen und jura studieren gleichzeitig?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du eine richtige Ausbildung machen willst, etwa zum Bühnentänzer, Tanzlehrer oder ähnlichem, dann wird das nicht parallel zum Studium gehen, zumindest nicht in Vollzeit.

Ich könnte mir aber vorstellen, dass man eine solche künstlerische Ausbildung auch noch in Teilzeit neben dem Studium verfolgen kann. Da musst du dir, wenn es soweit ist, einfach mal ein paar Angebote suchen und dich konkret über die Möglichkeiten der individuellen Stundenplangestaltung informieren.

Grundsätzlich würde ich dir aber empfehlen, den Fokus ganz klar auf das Studium zu legen. Denn das Jurastudium ist relativ trocken und lernintensiv und sehr gute Noten sind absolut entscheidend, um später wirklich als Anwalt oder Richter arbeiten zu können.

Du hast ja aber jetzt noch etwas Zeit bis zum Studium, mach dir also jetzt deswegen bitte noch keinen Stress.

Viel Erfolg und Spaß beim Tanzen!

Da man Tanz schlecht Zuhause des Nachts noch am Schreibtisch lernen kann und Du da vollumfassend eingespannt bist, glaube ich kaum, dass dies zu stemmen ist. Außerdem bringt es Dir auch nichts, wenn Du Jura nur mit einer schlechten Note bestehst, weil Du keine Zeit für Vorlesung und Lernen hattest.

Du solltest schon Prioritäten setzen was dir wichtig ist. Zunächst kannst du ja noch beides machen bis zum Abi. Aber dann solltest du eine Entscheidung treffen was Dir wichtiger ist. Tänzer üben mehrere Stunden am Tag, da kannst du wohl oder übel dann das Studium vergessen. 

Jura Studium und Bachelor?

Hallo

Kann mir jemand genau die Unterschiede zwischen dem klassischen und dem Bachelor Jura Studium erklären ?

Was würdet ihr empfehlen?
Ich möchte neben dem Studium immer noch etwas Freizeit haben und somit würde das Bachelor Studium doch mehr in den Fokus da ich justitarin werden möchte und dieser auch sehr gut verdient .

...zur Frage

Ist Jura etwas für mich?

Sehr geehrte Community/ Sehr geehrte Gutefrage-User,

Ich ziehe den Studiengang Jura in Betracht und möchte deshalb einmal ein paar Einschätzungen bzw. habe ich offene Fragen.

Zunächst zu meiner Person: Ich bin 18 Jahre alt und besuche derzeit die 12. Klasse eines allgemein bildenden Gymnasiums in BW. Meine Leistungsfächer sind deshalb Deutsch (13NP), Mathe(10NP), Englisch(11NP), Physik(09NP) und Wirtschaft(11NP). Ich würde mich als politisch und wirtschaftlich interessiert beschreiben und verfolge auch täglich Nachrichten. Auch diskutiere ich gern auf einer sachlichen Basis.

Deutsch macht mir in der Schule schon relativ viel Spaß, wobei ich als angehender Abiturient natürlich wenig Aussagen machen kann, inwieweit mir das für ein Jura Studium helfen würde. Ich habe mich intensiv mit dem Studiengang auseinander gesetzt, ebenfalls mit Wiwi( Wobei mich der LK Wirtschaft davon abgehalten hat, es zu studieren). Man findet auf Websites öfter Foren, in denen es heißt, dass die Noten in Jura so schlecht nachvollziehbar sind. Ich weiß, dass die Benotung definitiv nicht mit Bachelor-Noten vergleichbar sind, weiß aber auch, dass wenn es einem liegt ein Prädikat machbar ist.

Die Fragen, die ich mir jetzt stelle sind folgende:

  • Ist es mit dem entsprechenden Einsatz möglich, ein Prädikat zu schaffen, auch wenn einem das Talent nicht gerade in die Wiege gelegt wurde?

  • Wie viel Einsatz muss der gute Jura-Student denn mitbringen für gute Noten?

  • Kann ich an irgendwelchen Dingen festmachen, wie viel Erfolg ich haben werde? (Ich weiß diese Frage ist sehr schwer zu beantworten)

  • Sind die Berufsaussichten tatsächlich so schlecht, wie es teilweise suggeriert wird?

  • Wie ist der NC in Heidelberg? Im Internet liest man zwischen 1,7 und 1,9.

  • Was ist eurer Meinung nach die beste Jura Uni?

Ich freue mich auf die Antworten und danke schon mal im Voraus

Mit freundlichen Grüßen

PaSchu7

...zur Frage

Jura studium USA (harvard )?

Heyy,

Ich möchte gerne nach meinem Abi in den USA jura studieren( da ich später in den USA leben möchte und auch da als anwältin arbeiten möchte), am liebsten in Harvard .

Ich hab ein paar Fragen zum Studium,

Was sind die Voraussetzung für das Studium (1.0 abi abschluss weiß ich schon )? Wie bewirbt man sich in Harvard? Muss man ein Visum beantragen ? Und wie kann man ein Stipendium beantragen, also das die Kosten übernommen werden? (Meine Eltern können nicht die Kosten übernehmen )

Und generell so ein paar Infos was man vielleicht wissen sollten für eine Bewerbung in Harvard.

Hab mich schon ein bisschen informiert, aber bin mir bei den gestellten Fragen noch nicht sicher

~Danke

...zur Frage

Wie habt ihr es bei eurer Uni-Suche geschafft?

Wie konntet ihr euch für eine entscheiden? Was war das Entschiedungskriterium und wenn ihr ein gutes Abi gehabt hattet, aber als Arbeiterkind kein Geld, wie hat es eure Uni-Suche erschwert und eure Wahl beeinflusst?

Ich verzweifle hat der Informationsflut der Unis, jede Seite komplett anders aufgebaut, alles schön unübersichtlich und dann noch die Furcht, dass man sich für die falsche Uni im Fach Jura entscheidet. Die Uni-Suche ist schwerer als das Abitur selbst. PS. Blöde Kommentare und Moralpredigten dürft ihr unterlassen, da hier offensichtlich einige Studenten mit Arroganz nicht sparen.

...zur Frage

Was studieren mit 2,6 im Abi?

leider habe ich bzw. werde ich nur einen Schnitt von 2,6 im Abi erreichen. Mich drückt das extrem runter, weil ich weiß, dass ich es VIEL besser hätte abschließen können. Viele Dinge kamen in den Weg (Vorallem ein Umzug). Naja jetzt kann ich es auch nicht mehr ändern, da nur noch die Abiklausuren selber geschrieben werden und ich bei der Berechnung des Schnitts natürlich auf realistische Ergebnisse gesetzt hab. Nun meine Frage.. was kann ich mit diesem Schnitt überhaupt studieren? Meine Interessenfelder waren voher Journalismus und Jura.. nunja mir wurde der wirklich große Wunsch auf einen Jurastudium in Baden Württemberg immer nur belächelt und viele sagen auch im Internet, dass es in diesem Bundesland unmöglich wäre, ohne Wartesemester mit so einem Schnitt Jura zu studieren. Ich werde aber leider sehr häufig unterschätzt da selbst meine Lehrer in der Realschule damals meinten, ich würde mein Abitur nicht schaffen..selbst ein Fachabitur wurde mir abgeraten. Jetzt habe ich zwar mein Vollabitur am Gymnasium mit 2,6 in der Hand..jedoch ist die größe Hürde für mich einfach das reinkommen in die Uni. Danach weiß ch, dass ich mir sehr viel Mühe geben werde. Jura ist echt mein Traum. Naja, gibt es noch was anderes in der Richtung was mit dem Schnitt studiert werden kann? Vielen Dank!

...zur Frage

Was meint ihr dazu, habt ihr Tipps?

Hallo, ich w/14 Klasse 9 möchte Anwältin werden und mich über diesen Beruf informieren.

Meine Fragen:

• Was für ein Abiturdurchschnitt wird verlangt?
•Soll ich jz schon ein Jura Buch kaufen und jz schon etwas auswendig lernen?
•Wie lange müsste ich studieren?
• Müsste ich dann ein Master titel machen? Also betschler wäre nicht geeignet, da man bisschen länger studieren muss
• was für anwaltarten gibt es
• bei welcher Anwaltart verdient man gut
•Wie viel Verdient man als Anwalt im Jahr
• wo kann man eine Jura kaufen
• wo soll ich in 4/5 Jahren studieren? Welche stadt oder universität? Am besten wäre für mich in Bremen, Berlin, Hamburg, Köln

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?