Kann man "aus versehen" eine Überdosis Wasser erreichen?

11 Antworten

Wenn du den Magen aufgefüllt hast (sagen wir mal: 2 Liter?), dann steigt das Wasser die Speiseröhre hoch und erreicht irgendwann den Eingang zur Luftröhre. Kommt noch mehr Wasser, fließt es automatisch in die Luftröhre - womit ein richtiger Hypochonder dann endlich Ruhe hätte und sich das alles nicht mehr einbilden müsste. 

Im alten Rom, habe ich mal gelesen, sei dies eine Foltermethode gewesen. Waterboarding -1.0, sozusagen.

Ansonsten ist Wasser sehr gesund. Ich empfehle die Lektüre von www.amazon.de/Sie-sind-nicht-krank-durstig/dp/3935767250.

Trinkwasser ist das am besten überwachte Lebensmittel mit strengen Qualitätskriterien (Trinkwasserverordnung), besser als Mineralwasser. Naja, und in Verbindung mit Flohsamen (auch gut: Flohsamen UND Leinsamen!) wird das Wasser ja auch gebraucht.

Nein, soviel Wasser kann man nicht ausversehen trinken. Wahrscheinlich trinkt man auch "natürlich" nicht mehr als 2,5 - 3 l. Ausserdem merkt man, wenns zu viel ist.

Nu ja, versehentlich geht das nicht.

Es wird aber schon ab einer Menge vo ca. 2,5 Litern bedenklich. Trinkst Du mehr, verdünnst Du sozusagen Dein Blut.

Was möchtest Du wissen?