Kann man aus gebrauchten Sparlampen oder Leuchtst.Röhren, das Quecksilber extrahieren?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach RoHS max. 5 mg Hg pro Lampe. Du brauchst also 200 Lampen, welche den Maximalwert an Quecksilber enthalten, für ein Gramm Hg, wenn Du es zu 100 % extrahieren könntest.

BTW: Ein Quecksilberschalter (nicht RoHS-konform), bei Conrad Artikelnr. 504777, wiegt brutto (ohne Verpackung, incl. Drähte, nach eigener Messung) knapp über 18 g (Conrad gibt 15 g an) und kostet ohne Mengenrabatt z. Z. 14,95 €. Wenn Du den anritzt kannst Du das Hg ohne Gefahr unter Wasser in Aq. dest. laufen lassen und Dir jederzeit die benötigte Menge abpipettieren.

An die Schalter hatte ich auch schon gedacht. Kommt auf jeden Fall, billiger als wenn man es so in der Apo oder Versandt kauft. Naja, die Lampen Idee war ein Flopp!!! Mit dem Teleskope hab ich unten einen Link eingefügt.

0
@cg1967

Mit den Stoffen habe ich keine Erfahrungen. Mit einigen Vorsichtsmaßnahnen sollte es mit Quecksilber gut gelingen. Ob bei den Soffen die Dichte ähnlich ist weiß ich nicht und ob es genau solche glatte Oberfläche bildet? Das ist mit etwas zu unsicher. Und billig sind sie auch nicht. Nachher steht man mit langer Nase, wenn man es umsonst besorgt hat?

0

Teleskop bauen ^^ der ist nicht schlecht ... aber Quecksilber gibt es seltsamerweise in den Batteriesammelkartons im Supermarkt(in Deutschland, meist natürlich non EU Batterien{und keine Ahnung wieviel mg enthalten sind,jedoch laut Wiki bei 'leeren' kein oxid, sondern elem. hg}aber die kommen ja bei jedem Elektroschrott aus Asien mit).Bei Ebay ist es einiges wert hörte ich (besser als Flaschen sammeln),aber damit arbeiten oder auch nur fernab meiner Wohnstätte rausholen-nee danke.Kenne mich auch nicht so aus(und hätte nicht gedacht das man es als privatperson 'rein' kaufen kann), aber angeblich ist hg doch umweltschädlicher&besonders langanhaltender verseuchend als radioaktiver 'Kram'?

Wofür soll das gut sein? Quecksilber ist nicht besonders teuer. Geh' lieber Pfandflaschen sammeln, das ist die gesündere Arbeit und bringt wesentlich mehr ein. Du müsstest wohl an die 200 Lampen verarbeiten für ein kümmerliches Gramm.

Quecksilber mag in anderen Ländern billig sein? In Deutschland ist es aber leider schweine teuer. Vor allem, brauch ich für meinen Versuch etwas mehr. Und das ist unbezahlbar. Es gibt zwar Quecksilberschalter, habs aber damit noch nicht versucht. In Chemie Versänden ist es einfach zu teuer.

0
@peter678

Ich weiss ja nicht, wie viel du brauchst und was du damit vorhast. Kleine Mengen findet man am ehesten in alten Thermometern (Flohmarkt oder so).

0
@jobul

Hatte mal vor ein Teleskope zu bauen. Dafür brauch ich schon etwas mehr, als in so einem Thermometer steckt. 50gr. hab ich zwar schon, reicht aber noch nicht aus. Hab unten einen Link eingefügt. Da kannst du mal sehen, was ich vor hatte. Natürlich nicht gantz in den Auamaßen.

0

Kann aus einer noch funktionierenden Energiesparlampe Quecksilber austreten?

Hallo liebe Community,

folgendes ist gestern passiert: Ich wollte im Haus alle noch verbliebenen Energiesparlampen wegen des enthaltenen Quecksilbers entsorgen. Alle waren noch funktionsfähig. Eine der Lampen (älteres Teil von Ikea) in Glühbirnenform (war eine Schreibtischlampe) hat beim Herausdrehen einen sehr merkwürdigen Geruch verbreitet. Die Lampe war während des Ausbaus aus/kalt. Der Geruch kam scheinbar von der Außenfläche der Glühbirne, denn meine Hand hat hinterher denselben Geruch gehabt. Der Geruch ist schwer, zu beschreiben. Es roch irgendwie leicht stechend-verbrannt. Außerdem war der weiße Plastiksockel leicht braun-gelblich angelaufen. Ein Bild kann ich leider nicht mehr einstellen - ich habe die Lampe zusammen mit den anderen nämlich direkt beim Wertstoffhof abgegeben. Die Lampe wurde NICHT zerbrochen.

Mein Gedanke viel natürlich darauf, dass hier möglicherweise Quecksilber ausgetreten sein könnte. Ich mache mir jetzt Gedanken, da ich die Lampe mit bloßen Händen angefasst habe und weil ich an ihr gerochen habe (wollte prüfen, ob der Geruch wirklich von der Lampe kam). Kann mir hier vielleicht jemand weiterhelfen? Was ist die Ursache des komischen Geruchs?

Liebe Grüße & vielen Dank

Euer Petschorin

...zur Frage

Riecht Quecksilber giftig?

Hallo!

Als ich heute morgen in den ersten beiden Stunden Schulsport in unserer Turnhalle hatten, fiel mir schon direkt beim reingegehen ein unangenehmer Geruch auf. Als ich dann genauer hinsah, bemerkte ich, dass eine unserer Deckenlampen nicht funktionierte. (Ob durchgebrannt oder tatsächlich kaputt konnte ich leider nicht feststellen). Und genau von dieser Lampe kam auch dieser starke Geruch. Ich weiß gar nicht genau, wie ich diesen Geruch genau definieren soll. Es roch einfach nach giftiger Elektronik;). Also so bisschen säuerlich, ach einfach toxisch! Aber ich glaube jeder der schon mal an einer Energiesparlampe gerochen hat, kennt diesen Geruch.

Ich hab das dann meinem Lehrer gesagt und meinte, ich bekomme davon Kopfschmerzen, aber er sagte, dass sei nicht schlimm dass die Lampe kaputt ist und der Geruch habe nichts zu bedeuten. Aber glauben konnte ich es ihm nicht so recht, obwohl er Sport und Mathelehrer ist.

Leider weiß ich nicht wie lange es in der Halle schon so riecht, da ich nur einmal in der Woche Sport habe. Letzte Woche roch es aber noch normal. Da ja heute Montag ist, und am Wochenende keine Schule ist, denke ich, es könnte Freitag passiert sein.

Jetzt aber zur eigentlichen Frage:

Ist es gesundheitsschädlich 1,5 Stunden diesen Geruch einzuatmen??

Wie gesagt, ich bin mir nicht sicher, ob die Lampe durchgebrannt oder tatsächlich kaputt gegangen ist (vielleicht durch einen Ball der dagegen folg).

Deswegen auch die Frage, ob man Quecksilber riechen kann, denn die Vorstellung ist nicht schön 2 Schulstunden Quecksilber eingeatmet zu haben.

Ich würde mich freuen, wenn ich ein paar nützliche Antworten bekommen würde, da ich echt bisschen Angst um meine Gesundheit habe...

Liebe Grüße,

Alex

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?