Kann man aufgrund von häuslicher Gewalt...?

4 Antworten

Ja, absolut. Wenn Eltern Kinder schlagen, dann nutzen sie ihre Machtposition aus, was logisch dazu führt, dass das Kind sich minderwertig fühlt. Es wird ja auch minderwertig behandelt. Dass man das als Kind dann als "normal" annimmt, kommt daher, dass einem ja der Vergleichswert fehlt. Schlagen gehört dann zum Standardverhalten, selbst wenn es zwischen den Eltern stattfindet. Körperliche Gewalt ist ja auch immer ein Verhalten, das den anderen (der geschlagen wird) nicht respektiert und zudem meist erniedrigen soll.  

Häusliche Gewalt hat psychologische Folgen für alle, die dabei als Opfer beteiligt sind. Vermindertes Selbstwertgefühl steht da auf der Liste der Folgen ganz oben. 

Mache Dir bewusst, dass Dein Selbstbild durch die häusliche Gewalt manipuliert wurde und arbeite daran, ein neues, realistischen Bild von Dir zu gewinnen. Frage vielleicht nette Menschen um Dich herum, wie sie  dich sehen und wahrnehmen, was sie an Dir mögen. Frage Dich selbst, welche positiven Eigenschaften Du hast. Bist du z.B. vielleicht besonders freundlich, hilfsbereit oder vertrauenswürdig? Gibt es etwas das Du besonders gut kannst? Falls das nicht zutrifft, arbeite einfach an diesen Eigenschaften und Fähigkeiten uns schaffe die Person, die Du gern mögen würdest.

Alles Gute für Dich!

Lili


P.S. Die Gewalt und Aggression des jenigen der schlägt kommt übrigens aus dem hilflosen, schwachen Anteil dieser Person - ist also kein Zeichen von Stärke, sondern von Schwäche! Mach Dir das bewusst, das nimmt dem "Täter" die Maske!

Ganz langsam? Das geht auch ganz schnell. Und man kriegt bei so etwas definitiv ein vermindertes Selbstwertgefühl.

Ja, i-wann kann es sein, dass man denkt, man hätte das verdient. Kann auch sein, dass man es als alltäglich und normal ansieht, weil man es nicht anders kennt.

Klar geht das. Wenn man einige Jahre später bemerkt, dass diese Gewalt doch für einen sehr schlimm war. Zum Glück musste ich so eine Erfahrung noch nicht machen.

Jesus und Gewalt?

Wie steht Jesus zum Thema Gewalt?

...zur Frage

Anzeigenfrist bei Häuslicher Gewalt

Hallo,

wie lange nach einer Tat ist es möglich, jemanden wegen häuslicher Gewalt anzuzeigen? Ich habe etwas von einer Frist gehört, bin mir jedoch nicht sicher.

Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen...

MfG

...zur Frage

Ab wann hat man eine schlechte Kindheit?

Klar, das ist subjektiv, aber ist es nicht für jeden der Missbraucht wurde, mit häuslicher Gewalt konfrontiert wurde und halt allgemein ein ganz klarer Fall fürs Jugendamt gewesen ist, ein Schlag ins Gesicht, wenn sich jemand über seine Kindheit beschwert (wahrscheinlich sogar mehr und öfters als der andere) "nur", weil seine Eltern vielleicht besonders Streng waren oder er ein Scheidungskind war? Ich kenne auch sehr sensible (würde sogar Hypersensibel meinen) Leute die trotz Missbrauch in ihrer Kindheit ihren Eltern verzeihen konnten und ihnen nicht für alles die Schuld gaben. Was meint ihr dazu? Das alles bezieht sich übrigens NICHT auf mich, ich frag ganz allgemein.

...zur Frage

bei häuslicher gewalt: fristlose kündigung durch den vermieter..

hallo, ich habe da eine frage und möchte im vorfeld die situation erklären: ich und meine exfreundin wohnen noch zusammen, nachdem wir uns vor 2 monaten getrennt haben. wir haben uns darauf geeinigt, dass ich ausziehe, sobald ich eine neue wohnung gefunden habe. ein sofortiger auszug ist aufgrund der kündigungsfrist nicht möglich gewesen, ausserdem habe ich keine möglichkeit, meine sachen (möbel, etc) so kurzfristig irgendwo einzulagern. nun hat meine exfreundin mich, um mich aus der wohnung zu bekommen, UNBEGRÜNDET wegen häuslicher gewalt angezeigt. die polizei hat mir daraufhin einen platzverweis erteilt, ich darf die gemeinsame wohnung nun 14 tage nicht betreten. einen tag darauf habe ich einen anruf userer vermiterin erhalten, die mir in bezug auf den vorwurf der häuslichen gewalt zur mitte des monats eine fristlose kündigung ausgesprochen hat. ist das rechtlich möglich? ich werde in den nächsten tagen noch einen anwalt konsultieren, wollte im vorfeld hier fragen, vielleicht kennt sich da ja jemand aus.

vielen dank.

...zur Frage

Mietvertrag nach Trennung wegen Häuslicher Gewalt ....

Hallo

Ich habe mich jetzt schon im Internet umgesehen aber da finde ich nichts passendes zum Thema. Es wäre mir auch lieb wenn ich Antworten bekomme von Leuten die sich in der Sache 100% sicher sind.

Ich habe jetzt gelesen das der Ehepartner der auszieht trotzdem haftbar gemacht werden kann, auch wenn er eine Kündigung geschrieben hat und nachweißlich schon seit monaten nicht mehr da wohnt. Wenn der Vermieter die Kündigung nicht akzeptiert dann ist sie nichtig. Und so ist es momentan auch im falle iner Freundin von mir.

Nun ist aber meine frage ob diese regelung auch gillt wenn es dabi um Häusliche gewalt ging und die ins Frauenhaus flüchten musste. Denn dan handelt es sich ja nicht einfach um eine Trennung sondern um eine gefahr für leib und leben weshalb sie auszog.

Also noch mal zur frage : Ist eine Frau die wegen Häuslicher gewalt ins Frauenhaus flüchten musste und dem Vermieter eine Kündigung schickte die dann aber nicht akzeptiert wurde, trotzdem haftbar für die Mietschulden und schäden die ihr noch mann nach ihrem auszug machte haftbar?

Danke im vorraus und LG Nadami

...zur Frage

Was bewirkt die Gewaltenteilung?

ìch weiß das sie aus drei staatsgewalten besteht: die gesetzgebende gewalt, die ausführende gewalt und die rechtsprechende gewalt. aber ich verstehe nicht was der sinn und zweck der gewaltenteilung ist. wozu ist sie da?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?