Kann man auf Unterhalt in einem nicht ehelichen Verhältnis verzichten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn Du keinen Antrag auf Unterhalt beim Gericht stellst, bekommst Du auch keinen. Du kannst also verzichten. Auf Kindesunterhalt kann man nicht verzichten. Es geht jedoch nicht, dass Du Hilfe zum Lebensunterhalt beantragst, damit er nicht zahlen muß. Er hat einen Selbstbehalt über den hinaus er nicht belastet werden darf. Das sind so um die 900,00 €. Damit muß er laut Gesetz auskommen.

Du musst niemanden erklären warum Du auf Unterhalt verzichtest. Du bist Erwachsen und darfst den Unterhalt ablehnen. Dann aber auch mit der Konsequenz, den Unterhalt nicht von anderen einzufordern. Auch von keiner Behörde.

dir müsste er keinen Unterhalt zahlen, ihr wart ja nicht verheiratet, deine Tochter hat einen Anspruch, Verzichten kann man auf alles aber kannst du dir das leisten? Du verlierst dadurch gewisse andere Ansprüche wie z.B. H4. Ausserdem wenn er nicht viel verdient muss er auch nich viel Unterhalt zahlen

Dilithium 30.01.2013, 22:43

das stimmt leider nicht, auch unverheiratete Mütter haben für eine gewisse Zeit einen Anspruch auf eigenen Unterhalt, wenn sie nicht arbeiten können, weil das Kind nciht betreut werden kann (also jünger als ein Jahr).

0
Mawa2007 30.01.2013, 22:48
@Dilithium

wieso kann ein unter ein Jähriges Kind nicht betreut werden ich kenne Krippen die nehmen Kinder ab 6 Wochen

0
Kriwanek 30.01.2013, 22:56
@Mawa2007

Man muss die Gesetze und die Rechtsprechung nicht verstehen.
Zur Kenntnis nehmen wäre aber nicht unbedingt verkehrt.

0
lovelyfry 30.01.2013, 22:45

h4 ist Hartz 4 ????

0

Auf den Unterhalt für das Kind kannst / darst du nicht verzichten! Es ist der Anspruch des Kindes.

Für dich kannst du verzichten, solange nicht stattdessen die ARGE oder eine andere amtliche Stelle dafür eintreten muß

Ihm bleibt nach diversen Abzügen ein Selbstbehalt von ca. 800...900,- €, je nachdem wo du wohnst (alte/neue Bundesländer). Er muss dann ggf. nur so viel Unterhalt bezahlen, dass er nicht unter den Selbstbehalt abrutscht. Kindesunterhalt geht immer vor.

Den Behörden würde ich überhaupt nicht erst etwas zu erklären versuchen. Wenn du es für angemessen hältst, kannst du ihm unter der Hand einen Teil des Geldes zurückgeben.

  1. ja kannst du, aber nur für dich, nicht für das kind

  2. einfach schreiben, aber du könntest damit deinen h4 anspruch verwirken

Was möchtest Du wissen?