Kann man auf Kindesunterhalt verzichten?

10 Antworten

Deine Argumentation, dass er seinen selbstverständlichen Fürsorge- und ErziehungsPFLICHTEN Eurem Kind gegenüber nachkommt ist schon arg daneben. Schließlich wurde Dein Kind nicht ausschließlich von Dir gezeugt sondern zu je 50% von Dir UND dem Kindsvater. Er hat also selbstverständlich zu 50% Pflichten im Alltag gegenüber seinem Kind. Dabei hat sich noch kein Mann ein Bein gebrochen. Eine besondere oder gar geldwert anzurechnende Leistung ist es schon gar nicht.

Nein, kannst du nicht. Ist auch nicht erlaubt, weil es das Geld für deine Tichter ist. Wenn der Vater nicht offiziell zahlt, bekommst du ja Unterhaltsvorschuss vom Amt und die drängen darauf, dass sie das Geld vom Vater bekommen. LG

Du kannst auf den Unterhalt des Kindsvaters für das Kind nur dann verzichten, wenn Du diesen Unterhalt aus eigenen Mitteln, eigenem Einkommen, Ersparnissen o.ä. aufbringen kannst - sonst nicht.

Solange Du ohne diesen Unterhalt irgendeine staatliche Unterstützung für das Kind beantragen müsstest (Unterhaltsvorschuss, Wohngeld, ALGII......), musst Du zuerst einmal den Kindsvater in die Pflicht nehmen - seine Zahlungen haben Vorrang vor denen der Steuerzahler.

Das gilt auch bezüglich des "Betreuungsunterhaltes" für Dich selbst (bis zum dritten Gebutstag des Kindes), zu dem der Kindsvater über den Kindesunterhalt hinaus verpflichtet wäre, wenn er entsprechend "leistungsfähig" wäre.

Darf Amt das Eleterngeld einbehalten?

Bekomme für meine Tochter die im Januar geboren wurde, noch kein Kindergeld, noch kein Unterhalt und auch kein Geld vom Amt, da ich kein Kindergeld etc bekomme. Habe heute den Bewilligungsbescheid von Der Elterngeld stelle bekommen, auf der steht, dass das Amt das Geld bekommt.. Dürfen die das behalten? Und mir nichts für die kleine zahlen?

...zur Frage

HartzIV als Student? bekommt man "Erstaustattung"!?

Wenn man HartzIV beantragt gibt es ja die Möglichkeit eine "Erstaustattung" gezahlt zu bekommen, das heißt es es wird geprüft ob man die nötigsten Dinge zum Leben hat zB. 1 Bett, 1 Schrank, 1 Tisch etc.. Dann gibt es einmalig Geld bzw. eine Bescheinigung mit der man sich sehr billige Möbel in so einem Möbelhaus aussuchen kann. Meine Eltern haben mir ab meinem 18. die Verantwortung meinen Lebensunterhalt zu bestreiten nahezu komplett selbst zugeschoben. Bis auf ein Zimmer mit Wasser, Strom, Gas haben sie mir nichts gegeben (Essen/geld Kleidungsgeld, Möbel) sogar das Kindergeld haben sie als Mietanteil einbehalten sprich für mich wurde bis auf einen Teilbetrag meines Mietanteils nichts gezahlt. Mit der Begründung dass ich ja jetzt 18 bin und sie nichts mehr zahlen müssten, ich müsse ja kein Abitur machen bzw. könnte mir nebenbei genug Geld für alles selbst verdienen. Irgendwie habe ich das Abi trotzdem geschafft und bin heute Student. Aber den Umständen aus der Vergangenheit entsprechend besteht bei mit ein massives Defizit was normale Alltagskleidung oder Grundausstattung an Möbel angeht.

Ich wollte schon als Schüler HartzIV beantragen da ich nichts außer ein Dach überm Kopf (was ja schonmal etwas ist aber es war nicht wie Leben in Hotel Mama sondern ich wurde komplett betrogen, alle Kosten aufgeteilt und meine Eltern übernahmen bis auf 100€ Teilzahlung für Miete nix) sprich es war wie alleine wohnen als Schüler mit 100€+Kindergeld um Miete und alles zu bestreiten, auch essen, möbel, ALLES.

Heute weiß ich dass meine Eltern mir hätten Unterhalt zahlen müssen, war gerade beim Jugendamt und in Zukunft wird sich das regeln. Außerdem habe ich Bafög beantragt da ich Student bin. Jetzt zu meiner Frage kann ich wie ein HartzIV eine Prüfung auf Anspruchsbedarf auf eine Erstausstatung beantragen? Ich werd auch arbeiten gehen undso aber stellt euch vor ein Mann geht nackt und ihne Wohnung zum Amt dem werden ja auch erstmal paar Grundsachen erstattet. Tut mir leid für die dramatische Ausdruckweise aber ich muss das so sagen da meine Situation echt eine Ausnahme ist und man das sonst schwer versteht

...zur Frage

Bafög unterstützt nicht mich sondern meinen Vater?

Ich habe vor kurzem erst erfahren das dem Unterhalt, den mein "Vater" mir zahlen muss, 100% vom Bafög abgezogen wird. D.h. von den 230€ die mein Vater mir zahlen müsste wird aktuell 230€ Bafög abgezogen, ich kriege dafür im Monat 50% vom Bafög als schulden angerechnet. Wo genau kriege ich da die Unterstützung? Es ist doch eher so das ich meinen Vater damit bezahle und mir damit 50% Schulden einhole. Oder erkenne ich da etwas nicht?

...zur Frage

Darf mein Freund bei mir mit einziehen obwohl ich ne Wohnung vom Amt habe?

Hallo es geht dadrum ich werde bald in die Wohnung von meinen Freund seiner Mutter einziehen das heißt momentan wohnt er bei seiner Mutter im Haus da sie noch eine leere Wohnung zur verfügung hat darf ich da einziehen,meine frage ist jetzt die Wohnung wird ja vom Amt bezaht meine Betreuerin meinte mein Freund dürfte da ohne Probleme mit rein ziehen da er weder Geld von der Arge noch Jobmäßig momentan bezieht.

...zur Frage

Habe ich Anspruch auf finanzielle Unterstützung, Geld für eine Erstausstattung und für die Kaution?

Hallo an Alle :)
Ich bin 20 Jahre alt und wohne zurzeit noch mit meinem "Freund" in einer kleinen Wohnung. Da ich vergangenes Jahr ausziehen musste bin ich, weil ich es nicht selbst finanzieren konnte mit meinem Freund zusammen gezogen. Wir waren beide Azubis, ich habe jedoch kein eigenes Geld verdient. Meine Hälfte der Miete wurde vom Amt übernommen und ich bekam ein kleines monatliches "Taschengeld" von 50€. Geld für eine Erstausstattung und die Hälfte der Kaution bekam ich auch vom Amt, wobei ich das Geld für die Kaution monatlich zurückzahle. Leider hat sich mittlerweile alles zum negativen gewendet. Ich bin nach über 2 Jahren Beziehung mit meinem Freund zusammen gezogen, unsere Beziehung lief richtig gut. Seit wir zusammen wohnen zeigt er sich sehr aggressiv, er hat mich mehrfach geschlagen, gewürgt und Verprügelt. Er macht vor nichts halt, er ist nicht mehr berechenbar. Ich habe richtig Angst vor ihm. Deshalb hab ich für mich selbst beschlossen dass ich aus der Wohnung raus muss, das ich weg von ihm muss. In einem Monat verdiene ich zumindest etwas Geld ca 700€ ... Meine Frage ist jetzt, wenn ich eine kleine günstige Wohnung (ca. 300€ kalt) finde, habe ich Anspruch auf finanzielle Unterstützung? Gäbe es evtl Zuschüsse zur Miete und wichtig wäre Geld für eine neue Ausstattung bzw Kaution - auch wenn ich das schon einmal in Anspruch genommen habe.
Ich kann nicht länger bei ihm wohnen bleiben nur weil es finanziell nicht anders geht. Ich habe zu große Angst dass er mir noch schlimmeres antut.
Ich werde meine Probleme nächste Woche beim Amt schildern. Ich wollte vorher nur wissen, ob es überhaupt Hoffnung gibt ausziehen zu können oder ob ich etwas beachten muss.

Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

arbeitslos ohne Leistungsbezug

Ist mann auch krankenversichert, wenn man arbeitslos ist, aber ohne Leistungsbezug, bin aber auf dem Amt gemeldet? Ich möchte auf AL-Geld 2 verzichten, aus verschiedenen Gründen, bin ich trotzdem versichert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?