Kann man auf einem Hausdach einbrechen (im Sinne von durch das Dach fallen) wenn das Gebäude ein gewisses Alter erreicht hat?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Unter normalen Bedingungen auf Dächern verrottet das Holz nicht.An den Stellen, an denen ein Dach eventuell undicht ist, kann es sein, daSS DIE sPARREN GESCHÄCHT SIND. dA RSABER NICHT IMMER REGNAT, WIRD DAS hOLZ AUCH WIEDER TROCKEN. Du kannst also ruhig darauf treten.
Wenn das Dach aber von Laien zusammengeschustert wurde, dann ist höchste Vorsicht geboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

selbst wenn da irgendwelche sparren feucht sind, dauert es jahre bis da eine bedeutende schwächung der konstruktion auftritt.

ein dach trägt auch noch nach hundert jahren.

annokrat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein nur wen iwi iwan mal wasser durch die ziegel gekommen sind solang kein wasser rein kommt kann nichts schimmeln oder kaput gehen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hält Schnee- und Windlasten aus, dann wird es dich auch aushalten. Hast du eine Vorstellung davon, welche Kräfte wirken bei einer kräftigen Böe?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Suzifried
28.01.2017, 09:44

Der Schnee verteilt sind. Der Mensch steht auf einem Bein. Einfach auf den Balken stehen und nicht auf den Latten, die halten. Wenn man mal einen Dachdecker zusieht, die machen das auch so.

Und es gibt Leitern die man einhängen kann um eben nicht auf dem Dachlatten stehen zu müssen

0

Ja irgendwann ist es nicht mehr sicher!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein mit Ziegeln gedecktes Dach hält lange. Ich kenne ziegeldächer, die über 100 Jahre als sind und noch immer halten. Der Biberschwanz ist aber nicht das Hauptproblem, sondern die Holzkonstruktion des Dachstuhls. Aber auch die haltet lange, wenn sie aus harzreichem Holz besteht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?