Kann man auf einem Boot - USB auch noch andere Dateien / Programme laden?

3 Antworten

Prinzipiell geht das, aber nicht wenn man ein ISO-Image verwendet. Denn das ist von Haus aus nicht beschreibbar. Möglicherweise geht es mit UDF, wäre aber eine kreative Lösung.

Ansonsten können - BIOS-abhängig! - natürlich auch andere Dateisysteme bootbar sein. Auf Festplatten geht das ja auch! Mit einem halbwegs modernen BIOS müsste man den Stick ganz normal wie eine Platte partitionieren können - und dann auch einen Bootsektor draufpacken können:

https://www.thomas-krenn.com/en/wiki/Creating_Windows_UEFI_Boot-Stick_in_Windows

ja genau mit diskpart hab ichs auch schon probiert :) in den partitioneinstellungen unter windows wird mir diese zweite partiotion auch angezeigt aber ich kann sich nicht benutzen oder ihr ein Volumen zuweisen :-)

0
@Quester105

Formatieren? Ist ja erstmal nur eine nackte Partition, ohne Dateisystem.

0

Erfolgreich gehts wie folgt: Festplatte abstecken, von Ubuntu DVD booten, USB Stift stecken und ganz mormal installieren.

Der USB Stift verhält sich dann wie eine HD, der Platz ist vollständig nutzbar. Daten und Programme können ganz normal darauf abgespeichert werden, wenn vom Stift gebootet wurde.

Dass das stark eingeschränkte Windows Linux Partitionen nicht kennen will, sollte klar sein. Zum Glück sind wir nicht auf Windows angewiesen.

Leg einfach einen zusätzlichen Ordner an und kopiere da die gewünschten Dateien drauf.

Und wie bootest du davon?

0
@ArchEnema

Der Stick ist doch schon bootfähig. Kopiert man da was auf die oberste Ebene, dann wird das unter /cdrom gemountet.

1

ok, habe ein bilder ordner mit 1-2 bildern neben dem iso erstellt. Habe ganz normal gebootet aber finde jetzt den bilder ordner nicht bzw. den Usb stick :) 

0

Was möchtest Du wissen?