Kann man auf din Haus sparen?

9 Antworten

Ja du kannst sparen, Eigenkapital ist immer gut.

Wenn es dann soweit ist und du möchtest bauen, solltest du es tun egal wie viel Eigenkapital du hast.

Warum? Weil ab dem Moment, an dem du bauen möchtest die Preissteigerung der Baupreise höher ist als der Sparzins auf deinem Eigenkapital. Mit einer guten nicht zu risikobehafteten Anlage schaffst du im Schnitt 4-5% pro Jahr, die Preissteigerung bei den Immobilienpreisen liegt (wieder im Schnitt) zwischen 6-9% pro Jahr.j

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
21

Hast du die letzten Jahre mal Geld angelegt? Wenn Du űberhaupt Zinsen bekommst die die Inflation ausgleichen , kannst du froh sein.

4 - 5% "ohne" risiko ? Zeig mir wo und ich leg mein Geld dort an ...

Lg

0
46
@Zigeuner2

Ich habe geschrieben "nicht zu risikobehafteten Anlage schaffst du im Schnitt 4-5% pro Jahr,"

Ich habe seit Jahren Unternehmensanleihen der PCC in Duisburg, aktuell 4,25% die letzte Anlage hatte noch 6,5% und die Zinsen kamen und kommen pünktlich zum Quartalsende.

1
21
@habakuk63

Habe "ohne" in " " geschrieben.....Unternehmesanleihen wűrde ich nur kaufen , wenn es das Unternehmen schon lange gibt und die % schon lange Jahre aus zahlt. 25 jahren PCC.... bin gerade am lesen :-)

1

Hallo,

Geld zu sparen für etwas ist grundsätzlich immer eine gute Idee.

Problematisch ist heutzutage leider nur, das es keine vernünftigen Sparmöglichkeiten mehr gibt.

Deine Idee mit der Spardose ist insofern also keine Schlechte, aber das haben die Banken auch erkannt und betreiben fleißig Lobby-Arbeit in Berlin bei den Parteien.

Denn man will ja das Bargeld abschaffen....warum wohl ? Ein Schelm wer böse dabei denkt.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
44

Wer will das Bargeld abschaffen und seit wann wird das wieder in Berlin entschieden?

0
35
@lesterb42

Liest du keine Zeitungen ?? Das Thema wird von der Lobby der Banken immer wieder auf das Trapez gebracht, wiel sie daran nämlich Kräftig verdienen.Zum Glück stellen sich die Einzelhändler immer noch dagegen,weil zum Vergleich:

a)Kosten Barzahlung für den Händler 23 Cent pro Kauf

b)Kosten Girocard für den Händler 33 Cent pro Kauf

c)Kosten Kreditkarte für dne Händler ab 1 € pro Kauf

die Barzahlung für die Händler immer noch die kostengünstigste Möglichkeit ist.

Und das wird in Berlin entschieden, weil über die deutsche Währung nun einmal die Politiker entscheiden.Dafür gibt es dann so schöne und gängige Gesetze wie das hier:

Gesetz über die Beendigung der Zahlungsmitteleigenschaft der auf Deutsche Mark lautenden Banknoten und der auf Deutsche Mark oder Deutsche Pfennig lautenden Bundesmünzen (DM-Beendigungsgesetz - DMBeEndG)

Hach, ist das nicht wieder eine Spitzenleistung der Bürokraten ?? *kotz*

0
44
@OlafausNRW
weil über die deutsche Währung nun einmal die Politiker entscheiden

Guten Morgen. Eine "deutsche Währung" haben wir seit 2002 nicht mehr. Die "neue" Währung heißt jetzt Euro und über den Euro entscheidet die EZB bzw. Herr Dragi.

0
44
@OlafausNRW

Tut mir sehr leid, aber an dieser Stelle disqualifizierst du dich gerade.

0

Als Geringverdiener hast Du vermutlich eher weniger die Möglichkeit, ein Haus kaufen zu können. Als Durchschnittsverdiener ist das schon eher möglich, auch wenn Du Dir hier keine Luxusvilla leisten kannst.

Die wenigsten Käufer werden ein Haus sofort / bar bezahlen können. Die Regel ist hier die Aufnahme eines Kredites, der dann zum Beispiel innerhalb von 25 Kahren zurück gezahlt werden muss. Dann hast Du also erst einmal Schulden. Problematisch wird es meist nur dann, wenn Du in dieser Zeit arbeitslos wirst, Dein Einkommen deutlich geringer ausfällt.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?