Kann man auf die normalen Lattenroste eine Kaltschaummatratze legen?

8 Antworten

Um ein optimales Schlafverhalten zu erreichen, sollten Lattenrost und Matratze schon aufeinander abgestimmt sein. Eine Kaltschaummatratze benötigt ein Lattenrost mit kleinen Abständen. Diese Latten sollten im Mittelteil einzeln auf das Gewicht einstellbar sein, gleichzeitig sollte das Lattenrost zumindest im Kopfteil verstellbar sein (optimal wäre auch eine Verstellmöglichkeit im Fussteil).

Eine Kaltschaummatratze genau wie alle anderen flexiblen Materialien benötigen einen flexiblen Lattenrost. Das heißt, die einzelnen Leisten müssen beweglich gelagert sein und dürfen nicht fest im Seitenholm befestigt sein. Die Abstände sollten maximal zweifingerbreit sein. Da die flexiblen Matratzen keine Federn haben, die - na eben federn, sich also nach Bedarf zusammen drücken und wieder auseinander gehen, benötigen siw den Druckausgleich sprich die Ferung über den Lattenrost.Eine Verstellung im Hüft-/Beckenbereich ist heute bei fast allen Lattenrosten üblich. Mit ihnen stell man das eigene Körpergewicht ein. Grobe Regel: die Laschen in etwa nach der Körperform einstellen. Also ohne Matratze auf den Lattenrost legen und am besten von einer zweiten Person einstellen lassen. Dann erst die Matratze drauf.

was heißt "normaler" Lattenrost? Für Kaltschaummatratzen gibt es keine spezielen Roste. Es gibt aber für unterschiedliche Liegeeigenschaften verschiedene Lattenroste.

Wie verhalten sich Lattenrost/Bonellmatratze, Matratze und Topper zueinander?

Ich möchte mir ein neues Bett zusammenstellen. Schlafe zur Zeit gut auf einem verstellbaren Lattenrost u. einer harten Kaltschaummatratze. Schlafe bei meinem Freund recht schlecht auf einem Lattenrost und einer weichen Kaltschaummatratze, denn alles sinkt unter mir weg, es ist total schwierig mich umzudrehen, geschweige denn aus der "Wolke" raus zu wuchten.

Nun: Möchte mir zwecks Umbaumaßnahmen ein neues Bett zusammenstellen. Wollte bis gestern die Kombination "Boxspringbett", also Bonellmatratze, Taschen-Tonnenfederkernmatratze (hart) plus Kaltschaumtopper (hart). Als ich bei Ikea Probe lag hat alles gewackelt und für meinen Geschmack geschaukelt. Lag das an der Bonellmatraze? Sollte ich auf einen Lattenrost, also auf ein "Boxbett" zurück greifen? Ist das stabiler? Wie sinnvoll ist ein Topper auf einer Federkernmatratze, die durch ihren Aufbau atmungsaktiv ist? Wie sinnvoll ist ein Kaltschaumtopper auf einer Kaltschaummatratze? In meinen Gedanken ist diese Kombination paradox.

Wie stelle ich mir - ohne den "Vogel" abzuschießen - ein vernünftiges Bett zusammen?

Danke an Euch, liebe Community.

...zur Frage

Ein oder zwei Lattenroste bei 140cm breiter Matratze

Hallo Zusammen,

ich habe mir gestern eine neue Kaltschaummatratze bei Concord zugelegt. Abmessungen: 140 x 200 cm. Der Verkäufer meinte das es wesentlich besser sei, anstatt einem Lattenrost von 140 x 200 cm, lieber zwei von jeweils 70 x 140 cm zu nehmen. Ist das korrekt ?

Gruß Haloween

...zur Frage

Tellerlattenrost zu Kaltschaummatratze?

Hallo zusammen!

Vor ca. 3 Jahren haben wir eine (7-Zonen-)Kaltschaummatratze 140cm x 200 cm gekauft.

Anfang diesen Jahres ein neues Bett und einen Lattenrost dazu.

Auf dem durchgängigen Lattenrost fühlen wir uns allerdings wie auf einem schlechten Wasserbett: einer bewegt sich - der andere wird wach... Lösung: 2 Lattenroste 70cm x 200cm. So weit - so gut.

Nun habe ich mich bei einem Online-Händler auf einen Lattenrost eingeschossen, der im Schulter- und Beckenbereich mit Tellern ausgestattet ist.

Heute waren wir bei einem Fachhändler in unserer Stadt, der uns sagte, dass Tellerlattenroste nicht für Kaltschaummatratzen geeignet seien, da dann die 7-Zonen-Wirkung nicht optimal wäre. Irgendwie kann ich das nicht ganz glauben, da bei dem Online-Tellerlattenrost die Eignung für Kaltschaummatratzen bestätigt wird.

Habt Ihr Erfahrung sammeln können?

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?