Kann man auch ohne Mahnungen und Schulden ein P-Konto beantragen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich hätte einen wahnsinnig verrückten Vorschlag für dich. Wenn du von einem P-Konto sprichst, scheinst du kein oder nur ein geringes Einkommen zu haben. Wenn du sowieso kein Geld verdienst, also von H4 lebst oder ähnliches, hast du sicherlich einen Befreiungsgrund.

Nun mein Vorschlag. Aber bitte fall nicht vom Stuhl. Mein Vorschlag ist, dass du auf deren Webseite gehst. Ja, das ist wirklich verrückt. Dort klickst du auf den Link "Befreiung/Ermäßigung beantragen". Das ist bei den ganzen Buttons ganz oben der dritte in der linken Spalte.

Und - jetzt wird es ganz schräg - damit kannst du dem Beitragsservice richtig eins auswischen, wenn du deinen H4-Bescheid mitschickst und dann am Ende von den gebühren befreit wirst.

Wahnsinn oder? Und stell dir vor: Das soll sogar klappen.

Und solltest du keinen Befreiungsgrund haben. Naja, wenn du ein Leben lang unter der Freigrenze leben willst ohne Geld, dann lass es halt. Ein P-Konto zu beantragen, einfach so, ist vollkommener Unsinn. Zudem stünde das auch in der Schufa. Wieso sollte man sich so etwas antun und damit von jeglichem "Luxus" abgeschnitten werden, weil niemand mehr Handyverträge u.ä. mit einem abschließen will? So etwas braucht man nur, wenn gepfändet werden soll.

Außer einer Kontopfändung gibt es übrigens noch die Sach- und die Lohnpfändung. Da nützt dir auch das P-Konto nichts..

Der Ratschlag, dich evtl. befreien zu lassen, ist auf jeden Fall besser als ein P-Konto.

Den Ratschlag, einen Rechtsstreit gegen den Beitragsservice zu führen bzw. gegen die dahinter stehende Rundfunkanstalt, solltest du dagegen nicht befolgen: da hat bei über 1000 Prozessen noch keiner gewonnen. Wird also nur teuer für dich.

Nun will ich mir den 2ten Feind namens GEZ zur Brust nehmen.

Schön - nur die brauchst Du - mangels Existenz - gar nicht zu bezwingen.

Wie meinst du das? Die Politiker machen doch eh nichts.

0
@Nutzer20015

Hauptsache man palavert ein wenig durch die Gegend, auch wenn man von nichts eine Ahnung hat.

0
@wilees

Du scheinst ziemllich frustriert zu sein. Kann ich dir irgendwie helfen?

0

Was hat die Schufa dir denn gemacht das sie dein "Feind" ist? Und wie soll ein P-Konto dir helfen gegen den "feind" GEZ vorzugehen? Ist dein Plan einfach ein leben lang unter der Pfändungsgrenze zu leben?

Wenn du gegen die Rundfunkabgabe vorgehen willst gibt es den Rechtsweg, was du vorhast ist einfach eine lebenslange Selbstgeiselung.

Um die Frage dennoch zu beantworten: ja, das geht auch so.

Was möchtest Du wissen?