Kann man auch ohne Abitur studieren (nach Ausbildung)?

7 Antworten

Du kannst auch ohne Abitur studieren, musst aber etliche Jahre Berufserfahrung mitbringen. Darfst dann natürlich auch nur etwas studieren, was deinem "Fach" entspricht. Wenn man ohne Abitur studiert, wird es aber in einigen Fächern sehr sehr schwer werden, gerade in Mathe. An deiner Stelle, würde ich die Fachhochschulreife nachholen (nach der Ausbildung 1 Jahr) und dann mit dem Studium anfangen.

Darfst dann natürlich auch nur etwas studieren, was deinem "Fach" entspricht. 

Was für ein Blödsinn. Eine MFA mit Realschulabschluss wird NIEMALS Medizin studieren können. Es gibt einige wenige Studiengänge, die man ohne Abitur belegen kann. Die haben aber nichts mit "Medizin" zu tun. 

1
@hierzulande65

Habe ich geschrieben, du darfst Medizin studieren? Natürlich darf sie Medizin nicht studieren, dafür benötigt man die Allgemeine Hochschulreife. Sowas sollte eig klar sein.

0
@lillsister

Und da täuscht ihr euch beide. Man kann auch Medizin ohne Abitur studieren. Das ist allerdings ein sehr schwieriger und langwieriger Weg.

1
@hierzulande65

Leider redest Du Blödsinn. Selbstverständlich kann man z.B. als ehemalige Krankenschwester mit Mittlerer Reife Medizin studieren.

0
@Gaiasduhter

@ hierzulande65

Ich kopiere mal die Infos meiner Uni (FAU Erlangen-Nbg.) hier rein:


Ich zitiere: "Für qualifizierte Berufstätige wird der fachgebundene Hochschulzugang eröffnet, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

erfolgreicher Abschluss einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung nach den Bestimmungen des Berufsbildungsgesetzes, der Handwerksordnung in einem zum angestrebten Studiengang fachlich verwandten Bereich und anschließende mindestens dreijährige hauptberufliche Berufspraxis (zweijährige bei Erhalt eines Aufstiegsstipendiums des Bundes) in einem zum angestrebten Studiengang fachlich verwandten Bereich und Absolvierung eines Beratungsgesprächs an der Hochschule, an der das Studium aufgenommen werden soll und Absolvierung eines zwei- bis viersemestrigen Probestudiums oder Bestehen einer Hochschulzugangsprüfung in den folgenden Studiengängen mit einem Eignungsfeststellungsverfahren: English and American StudiesIntegrated Life SciencesMedizintechnik.

Besonderheiten für die Studiengänge Medizin, Zahnmedizin und Pharmazie

Probestudium

Zum Probestudium für die Studiengänge Medizin, Zahnmedizin und Pharmazie (letzteres nur Wintersemester) müssen sich qualifizierte Berufstätige über und mit den dort aufgeführten weiteren einzusendenen Unterlagen bis zum 15.1. (Sommersemester) bzw. 15.7. (Wintersemester) beworben haben.

Bewerbung

Interessenten mit Meisterprüfung oder Gleichgestellte bewerben sich für die Fächer Medizin, Zahnmedizin und Pharmazie (letzteres nur zum Wintersemester) bitte direkt über die Stiftung für Hochschulzulassun" (Zitat Ende)

1

Du solltest dich mal bei deinen Ausbildern erkundigen welche Möglichkeiten du nach deiner Ausbildung hast ich glaube wenn es geht sollte es was mit Medizin zu tun haben

Die Auswahl an Studiengängen, die man ohne Abitur belegen kann, ist sehr begrenzt.

Falsch, man kann alle Studiengänge ohne Abitur studieren, wenn man durch seine berufliche Vorbildung den entsprechenden fachgebundenen Hochschulzugang erhält.

0

Etwas medizinisches kann es schon mal nicht sein, weil dafür Abitur benötigt wird. Und eine abgeschlossene Ausbildung plus mittlerer Reife ersetzen kein Abitur.

Aber eine abgeschlossene Ausbildung plus Berufserfahrung plus in manchen Fällen Einstufungstests tun das. ;-)

0

Bitte wiki01, lies Dir meine Erklärungen von weiter oben durch und was ich von der Homepage meiner Uni zitiert habe.

0

Der Abschluss der Berufsausbildung alleine berechtigt nicht zum studieren. Fachhochschulreife hat du,wenn du eine Weiterbildung als Meister oder Techniker absolvierst.

Woher ich das weiß:Beruf – Seit 20 Jahren Betriebsleitung und Ausbilder

Der Abschluss der Berufsausbildung alleine reicht nicht, das stimmt, jedoch Berufsausbildung + 3 jährige Berufstätigkeit + Aufnahmegespräch an Uni + entweder Probestudium oder Aufnahmeprüfung (je nach Uni und Studiengang). Dann kann man fachgebunden studieren.

0

Was möchtest Du wissen?