Kann man auch mit wenig Geld glücklich werden?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Lieber arm und gesund, als reich und krank !

Zum Glücklichsein gehört ganz was anderes als Geld und Reichtum.
Du kannst glücklich sein, einem dich ausfüllenden Beruf nachzugehen, du kannst glücklich sein liebe Menschen um dich herum zu haben und vorallem, du kannst glücklich sein, kein gesundheitseinschränkendes Leiden zu haben.

Von wegen Halbtagsshop, warum nicht, wenn er dich von der Tätigkkeit her ausfüllt und dir das "Butterbrot" genügt, das du als Lohn bekommst.

Du kannst dich auch noch nebenbei "ehrenamtlich" betätigen, was auch Andere glücklich macht. Hierbei erlebst du doppeltes Glück durch die Dankbarkeit derjenigen, den du helfen konntest.

Ich kenne einige, die bereits unglücklich sind, wenn die Aktienkurse fallen. Die entstehende Nervosität schadet allmählich ihrer Gesundheit, meist unwissentlich. Wo bleibt denn jetzt das Glücksgefühl ?

Wenn du nach gründlichen Überlegungen über deine Finanzen wirklich sagen kannst, dass ein Teilzeitjob für dich reicht, kannst du das natürlich machen. Wenn es dich glücklich macht. So hast du Zeit für andere Dinge.

Außerdem versteht da ja auch jeder was anderes unter ,,mit wenig Geld leben wollen."

klar kannst du ohne Geld glücklich sein, aber Geld beruhiggt. warum willst du nicht Vollzeit arbeiten, wenn du die Möglichkeit dazu hast.

irgendwann illst du ja mal frau und Familie ernähren

WarumWeshalbWo 03.08.2017, 22:52

Wer hat gesagt dass ich Familie möchte

0

Ja kann man. Man muss nur an manchen enden etwas sparen. Ich z.b. bin in der Ausbildung sehr wenig. Und bin trtzdem Glücklich.

Ich hol mir viel aus Rabatte und spare Geld für schöne Sachen. Also mit mehr Geld könnte es mir noch besser gehen aber da ich nichts besseres kenne geht es mir so sehr gut und ich bin Glücklich. Viele Gute freunde und ich hab alles was ich brauche. Und da ich nichts mehr brauche ausser Essen trinken. Wo ich viel mit Rabatte kaufe spare ich viel und kann dadurch mindestens 1-2 im jahr ins Ausland fliegen/fahren. Dann ab und zu in Freizeitparks. Dann verschiedene Orte hier Besichtigen.

Lebst du denn von deinem eigenen Geld? Wenn man nicht den ganzen tag vor einem Röhrenfernseher Öttinger trinken will brauch man 1,5 Netto um irgendwie zu leben heutzutage und das ist dann kein Luxusleben mehr ein überleben.

Natürlich sind andere Werte und zwischenmenschliche Beziehungen wichtiger als Geld, aber für lebensnotwendige Sachen muss man langfristig gesehen Vollzeit Arbeiten oder Kriminell sein geld machen sonst folgt der Gesellschaftliche abstieg und damit gehen auch die meisten zwischenmenschlichen Sachen verloren.

Tja, vermutlich geht das.

Wenn Du keine Lust hast Vollzeit zu arbeiten und mit der Kohle von einem halben Job klarkommst, such Dir halt einen Halbtagsjob. Ob Du dann glücklich bist, musst Du wissen.

Geld allein macht natürlich nicht glücklich, aber es hilft enorm.

Du hast durch deinen Background bedingt nie mit wenig Geld leben müssen. Also löse dich von dem Gedanken mit wenig Geld leben zu können.

Quod Erat Demostrandum

....und nicht Vollzeit zu Arbeiten obwohl man es kann ist auch keine Lösung, zumindest komme auf keinen Fall in ein paar Jahrzehnten und jammere wegen Einkommen, Besitz und Rente.

WarumWeshalbWo 04.08.2017, 12:38

Ich kann aber von wenig Geld leben woher willst du das alles so genau wissen

0
Ursusmaritimus 04.08.2017, 17:30
@WarumWeshalbWo

Hast du das schon bewiesen über mehrere Jahre hinweg?

Wenn du heute dein Heim verlässt hast du einen Satz Kleidung welcher zwei Jahre hebt (kein Ersatzbedarf) aber dann sind die Teile fadenscheinig und du benötigst Geld für Neue.

Das leben mit wenig Geld auf unabsehbare Zeit ist eine Kunst an der Millionen verzweifeln und sich mehr Geld ersehnen.

0

nun ja    vollzeit ist dann notwendig , wenn dein zukünftiger verdienst   niedrig ist  .und  wenn du mehr  miete zahlen mußt, als  dir ein halbtagsjob einbringt .zum leben bleibt dann wirklich nur noch das minimum .

du kannst JETZT  gut  reden.. du kommst aus ner reichen familie  weißt also garnicht, was es heißt mit  wirklich wenig  geld auszukommen- bisher   konntest du entscheiden --  gebe ich gel d aus  oder     nicht --  in zukunft  müßtest du dich nicht mehr entscheidn ,dann KÖNNTEST du  nicht mehr geld ausgeben--

weißt du geld zu haben bedeutet auch  sicherheit, nämlich dann  darauf zurückgreifen zu könne ,wenn es notwendig ist  oder wenn man meint es  zu müssen -- wenn man aber wirklich wenig  geld hat , kann man nciht zurückgreifen, weil nicht genügend da ist um was zur seite  zu legen --das ist dann ein ganz anderes gefühl ,als wenn man in hintergrund genügend geld  besitzt .

 wenn du noch ein kind oder jugendlich bist, dann kannst du diese  situation noch garnicht nachempfinden --es seidenn du lebst mal  ne zeittlang wirklich nur von einer  bestimmten kleinen summe   ,nur ma so zum nachfühlen können,denn letzlich wärst du  dann ja  auch immer  noch  in de r lage   wieder auf das geld  deiner familei zurückzugriefen -- die not wäre also kein dauerzustand  für dich --aber  son bischen würdest du es fühlen können .

darum -mach deine ausbildung   und  hab an einem beruf  freude, der dich den ganzen tag beschäftigt  .dann verdienst du genung  und kannst auch mal später eine familie ernähren und   gut   ausstatten   ,denn du bist  ja nciht allein auf der welt  in zukunft.

GulschSueppchen 03.08.2017, 22:19

Familie ist vollkommen unnötig in heutigen Zeiten. Bald fliegt eh die erste Bombe und alles ist umsonst. Da ist man lieber solo und muss sich nur um sich Gedanken machen. 


1
eggenberg1 03.08.2017, 22:34
@GulschSueppchen

und das sagt  dir  deine klaskugel ??  ode r kannst du hellsehen- ?

weißt  du ,dass das  alle generationen VOR uns haargenau so  gedacht  haben  und siehe da --- DU  wurdest  trotzdem geboren  --samt  deiner  familie .

0
GulschSueppchen 03.08.2017, 23:08
@eggenberg1

Ja, ich wurde in einem Deutschland geboren, in dem es keine täglichen Bombenanschläge gab. Heutzutage will ich das einem Kind nicht mehr antun. Entweder wird dein Kind vergewaltigt, verprügelt oder gemobbt. Klasse Zukunft. Da bleibt es lieber ungeboren. 

1
eggenberg1 03.08.2017, 23:12
@GulschSueppchen

das ist  doch schwarz malerei --  hier  wo ich wohne   findet  das nicht statt, hie rgibt es auch kaum flüchtlinge  und wenn mdann leben  sie gut mit uns zusammen . ich denke ,du würdest   auch ansonsten keine kinder  bekommen , weilsie dir  die freiheit nehmen ,egal ob wir  "solche"zustände  in  deutschland angeblich haben   da hat die presse schon wunderbar  gearbeitet. klar  gibt es  dies e vorkommnisse   und sie sind sichelrich auch  etwas  mehr geworden  aber  diese vorkommnisse gab es immer schon , von deutschen  vorgenommen  nu rheute   kannma das so wunderbar   vermarkten und auf die   ausländer allgemein schieben

0
GulschSueppchen 04.08.2017, 01:52
@eggenberg1

Natürlich nicht. Die Flüchtlingskrise ist ein aufgebauschtes Thema der AfD um Wähler zu fangen. Die Terror-Gefahr ist aber keineswegs zu leugnen. Wir befinden uns im Kriegszustand, sind umringt von Despoten wie Putin, Erdogan und Trump, dazu kommt der Konflikt mit dem IS. 


1

Manche brauchen Jahrzehnte, um zu dieser Erkenntnis zu kommen.

Irgendwie finde ich auch wofür soll ich Vollzeit arbeiten wenn ich das ganze Geld nicht mal brauche ...

Du wirst es brauchen, glaub mir!

Ja klar. Solange du Sachen hast, die man mit Geld nicht kaufen kann, hast du genug. (Ehefrau, liebe, Freundschaft, Geschwister, Eltern(...))

Das Glück hängt nicht vom Geld ab.

Klar kann man mit wenig Geld glücklich sein. Das ist sogar super. 

"Armut ist meiner Meinung nach keine Frage des Geldes." - Dame

Nein, Geld ist nicht das wichtigste, auch wenn unsere Welt so funktioniert. Wenn ich mit meiner Familie oder meinen Freunden bin, und nebenbei halt das Geld bekomme, was ich zum Leben brauche, dann bin ich der glücklichste Mensch. Ist halt so.

Ich habe genug Geld und bin todunglücklich. Habe Depressionen und angststörungen, bin medikamentenabhängig. Kenne viele mit wenig Geld die glücklicher sind 

eggenberg1 03.08.2017, 20:18

DAS hat  aber  überahupt nichts mit der  menge  des  geldes  zu tun  sondern einzig und allein ,wie sich  der mensch seinleben einrichtet .. dir stan dalles offen und was hast du draus gemacht ???

ertrinkst in selbstmitleid .

0
RollercoasterXA 03.08.2017, 20:21
@eggenberg1

Ahja ich bin für meine psychischen Erkrankungen selbst verantwortlich sag das mal Robert Enke oder Chester bennington.... ach ne geht ja nicht die haben sich nämlich umgebracht 

0

Was möchtest Du wissen?