Kann man auch mit Fastfood abnehmen solang man leicht unter dem Kalorienbedarf bleibt?

6 Antworten

Theoretisch schon. Realistisch betrachtet eher nicht. Denn sonst könnten sich z.B. Bodybuilder nur von Fast Food und Süßigkeiten ernähren, um ihre tolle Figur zu kriegen. Das funktioniert aber nicht. 

Sogesehen ist die Theorie nicht mehr, als ein Lügenkonstrukt unserer Lebensmittelkonzerne, um schlechtes Essen zu rechtfertigen.

Es kommt natürlich auf deinen Stoffwechseltyp an. Ich z.B. nehme auch dann noch von Fast Food zu, wenn ich unter meinem Kalorienbedarf nur solchen Schrott esse. 

Begründung: Viel Industriezucker und schlechte Fette werden bevorzugt als Hüftgold eingelagert. Komplexe Kohlenhydrate und gute Fette, z.B. Haferflocken, Fischöl usw. unterstützen hingegen den Stoffwechsel.

Du wirst Muskulatur verlieren, wenn du deinen Eiweißbedarf in der Diät nicht hoch hälst (Min. 1,2 g - 2 g pro kg Körpergewicht). Und der Eiweißanteil in unserer Ernährung ist bei schlechtem Essen wie Fast Food eher gering.

Mit Vitaminen und Spurenelementen sieht es bei Fast Food auch eher mau aus.

Das führt letztlich dazu, dass dein Grundumsatz in der Diät sinkt, und du über diesen Weg dann zwar abnimmst, aber am Bauch wieder dicker wirst. Dieser Körpertyp wird auch als Skinny Fat bezeichnet. Schlank und Krank mit Bauch.

Ein weiteres Problem ist der Heißhunger, den du durch Fast Food bekommst. 

Du wirst schlechter satt, hast viel häufiger Heißhunger auf ungesunde Lebensmittel (Gewöhnungseffekt, das Zeug macht süchtig), und isst allgemein mehr Schrott über den Tag gesehen, als wenn du dich nur von unverarbeiteten, gesunden Lebensmitteln ernähren würdest.

Mein Tipp daher: Ernähr dich moderat Low Carb (50-150 g KH´s täglich), mit einer Lebensmittelauswahl nach der Logi Methode. 

Süßigkeiten, Fast Food, gezuckerte Lebensmittel generell und Backwaren würde ich zumindest für einige Monate komplett von meinem Speiseplan streichen. 

Wenn du Hunger hast, kannst du z.B. Magerquark mit Früchten, etwas Süßstoff oder Haferflocken essen.

Das sättigt über viele Stunden. Dir fällt es sehr viel leichter damit überflüssiges Fett abzunehmen, und auch später dein Gewicht zu halten.

Auch im Praktischen nimmt man von Fast Food ab, nicht nur Theoretisch. Außerdem kannst du nicht von Abnehmen sprechen und dann einen Bodybuilder als Beispielt nehmen.

Pass auf, im restlichen Text liegst du richtig. Das Problem bei Fast Food und Süßigkeiten ist, dass du deinen Proteinbedarf nicht decken wirst, was zu mehr Muskelabbau führt. Hinzu kommt noch, dass Fast Food wenig Ballaststoffe enthält, sowie kurzkettige Kohlenhydrate. Damit hast du ja alles recht, dennoch gilt: bist du im Defizit nimmst du ab!

Das heißt, wenn sie 2000kcal braucht, aber nur 1500 mit puren Fast Food aufnimmt. Nimmt sie ab! Zwar eher etwas mehr Muskelmasse als Fett, aber sie nimmt ab! 

Wenn man von ab oder zunehmen spricht, Kommt es nur allein auf die Kcal an.

Was man ab oder zu nimmt, sprich eher Fett oder eher Muskelmasse, dann kommt es auf die Makronährstoffverteilung an. <- Das wovon du gesprochen hast.

Das heißt, wenn man davon absieht, das sie ihrem Körper schadet, durch die Auswirkungen der ungedsättigten Fettsäuren und der Zusatzstoffe und auch mehr Muskelmasse als Fett verlieren wird, ist es dennoch Fakt das sie abnehmen wird, wenn sie im Defizit ist. Im praktischen wie auch im Theorethischen. 

1

Anderer Vorschlag:

Angenommen du musst 2000kcal zu dir nehmen, nimmst aber 1500kcal auf, mit purem Fast Food. Ja du würdest abnehmen.

Nimmst du 500kcal auf, würdes du auch abnehmen, aber für den ganzen Tag ist es sehr wenig an kcal.

Es ist egal was du zu dir nimmst, solange du unter 2000 bleibst nimmst du ab.

Solange du ein leichtes Kaloriendefizit hast, dürftest du abnehmen. Du musst aber bedenken, dass Fastfood zwar viele Kalorien hat, aber nicht sonderlich sättigt.

Mein Grundumsatz ist 2000Kcal . Ich esse 1500 Kcal pro tag und verbrauche durch sport 500 Kcal , bis ich 3Kg abgenommen habe. dann werde ich 2000 essen ->?

Und 500 Durch Sport verbrennen. Nehme ich danach zu oder nicht?

...zur Frage

Kalorinbedarf/ egal was man isst/ nur zucker essen?

Hey ihr süßen :) ich hätte da mal eine frage, jeder hat ja einen speziellen kalorienverbrauch. Nehmen wir mal an man hat einen kalorienbedarf von 2000.Es heißt ja, wenn man über 2000 kcal isst, nimmt man zu, bleibt man drunter verliert man an Gewicht oder stagniert. Meine frage wäre jetzt: nimmt man zu, wenn man die 2000 kcal mit Süßigkeiten/Zucker "füllt" .Nimmt man trotzdem zu, auch wenn man unter den 2000 bleibt. ? Ich habe das jetzt nicht vor, aber es interessiert mich! Gesund ist es ganz sicher nicht für den Körper ich weiß. Es fehlt ja an allem, Vitamine etc. Aber es ist ja möglich 2000 kcal in Süßigkeiten zu investieren ;D Danke schon mal an alle ,die antworten und bitte daher ,auf doofe Kommentare zu verzichten, da ich diese geflissentlich ignorieren werde ;P

...zur Frage

Grundumsatz -500 =Kalorien beim abnehmen essen?

Hallo, wollte von meiner Crash diät runter da ich gehört habe dass das ziemlich ungesund ist (hab täglich 700-800 kcal zu mir genommen) und es fällt mir noch sehr schwer, Gesund über die 1000 zu kommen. Ich habe gelesen, man soll seinen Tages verbrauch -500 kcal rechnen, um abzunehmen. Also muss ich dann 1407 (mein kalorienverbrauch) minus 500 rechnen und somit täglich 907 kcal zu mir nehmen? Oder wie geht das? Ich habe immer so ein Ultra schlechtes gewissen wenn ich über 1000 esse. Also ich wog 53,8 nach der Crash diät und 54,4 heute, 2 Tage mit dem normal essen. Ich mache Sport usw. und halte mich an dieses morgens viel Energie mittags Ballast stoffe abends was leichtes oder so. Kann mir da jemand weiter helfen?

...zur Frage

Abnehmen übergewichtig?

Hallo , ich bin jungendlich 1,79
Und wiege 74 kg
Ich bin extrem unzufrieden und denke das ist viel zu viel...
Ich bin seit längerer Zeit vegan und ich werde jetzt keinen Zucker mehr essen außer in Obst und nur mehr 500 kcal pro Tag + viel Wasser
Denkt ihr ich kann so schnell abnehmen ?

...zur Frage

Die Nährwerte sind doch ganz gut für abends, oder?

Guten Tag,

ich bin 21, 186cm groß und wiege ca. 83 Kg und ich habe bis heute Abend folgendes gegessen: 2300 kcal, 250g Kohlhenhydrate, 60g Fett und 120g Eiweiß und jetzt wollte ich mir noch einen gesunden Abend-Snack machen und da habe ich mir folgendes überlegt, mein Ziel ist es das Gewicht zu halten und leicht Muskeln aufbauen, heute war Regeneration angesagt, kein Sport, ansonsten regelmäßig Radfahren und Kraftsport:

Alpro-Ungesüßt, dazu frische Heidelbeeren (266 kcal, 18g Kohlenhydrate, 18g Eiweiß, 10g Fett und 15g Zucker)

Ist allgemein abends Obst und Milchprodukte ungesund oder kann man ohne schlechtes Gewissen diesden ungesüßten Joghurt essen, Nährwerte schauen ja gut aus?

DANKE im Voraus!

...zur Frage

Man isst 2000 kcal, danach macht man Sport und verbrennt 1000 kcal -> Das gleiche als wenn man nur 1000 kcal gegessen hat von Abnahme her?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?