Kann man auch mit 91H-Reifen beim Tüv durch kommen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es kommt darauf an, was in deinen Papieren eingetragen ist und wie schnell das Auto fährt.

Reifen mit Geschwindigkeitsindex H sind bis 210, mit V bis 240 zugelassen. Reifen mit höherem Geschwindigkeitsindex kannst du problemlos aufziehen, mit geringerem Index jedoch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was die im Fahrzeugschein eingetragene bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit  unter oder über 205 km/h darunter ist H noch zulässig darüber ist V vorgeschrieben und mit H kein TÜV möglich .

In Deutschland wird zur Bestimmung des Geschwindigkeitsindexes die im Fahrzeugschein eingetragene  bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit (bbH) zugrunde gelegt.

Bei der Zulassung des Fahrzeugtyps durch das deutsche Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) bleibt es dem Fahrzeughersteller überlassen, ob ihm dieser Wert ausreicht oder ob er einen Reifen einer höheren Geschwindigkeitsklasse für erforderlich erklärt. 

Diese Eintragung in die Fahrzeugpapiere ist nicht bindend und es kann an dem Fahrzeug ein Reifen mit kleinerem Geschwindigkeitsindex montiert werden, wenn obige Formel einen Reifen kleineren Indexes erlaubt. Genauso kann ein höherer Index verwendet werden.

Als Beispiel ergibt das für ein Fahrzeug mit einer bbH von 205 km/h einen Sicherheitsaufschlag von:

205 km/h × 0,01 + 6,5 km/h = 2,05 km/h + 6,5 km/h = 8,55 km/h

Der Reifen muss also für eine Geschwindigkeit von: 205 km/h + 8,55 km/h = 213,55 km/h ausgelegt sein. 

Damit reicht Geschwindigkeitsindex H (max. 210 km/h) nicht aus und es muss ein Reifen mit (mindestens) „V“-Index benutzt werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Buchstabe kennzeichnet die maximale Geschwindigkeit für die der Reifen zugelassen ist.
Solange also Dein Auto - laut Fahrzeugschein - nicht schneller als 210 km/h läuft, dann sind die H-Reifen in Ordnung.

https://de.wikipedia.org/wiki/Geschwindigkeitsindex

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von premtim19
24.11.2016, 11:48

Ja aber kann man damit durch TÜV also bekommt man HU ? weil normaler weise hat ich bisher immer V reifen die ja für 240 gedacht sind ? also sind die H 210 in ordnung ? Beim fahrzeugschein steht Maximal 210 

0

Entscheidend ist, was im Kfz-Schein steht. Bei der HU wird übrigens der Geschwindigkeitsindex selten geprüft, denn nur wenige Winterreifen haben einen solchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Reifen mit dem Geschwindigkeitsindex "V" vorgeschrieben sind, kommt man mit "H" nicht durch den TÜV - außer es wird übersehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
H

-Index 210 km/h

V

-Index 240 km/h

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?