Kann man auch mit 21 noch eine Lehre anfangen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

In Deinem Alter stehst Du doch gerade am Anfang Deines Lebens. Es ist doch schonmal super, dass Du für Dich erkannt hast, dass Du den erlernten Beruf nicht für den Rest Deines Lebens ausüben möchtest. Wer kann denn auch schon direkt nach der Schule darüber entscheiden? Kaum Jemand. Wir hatten hier z.B. mal einen Tierarzt, der auch sehr gut war. Ursprünglich hat er Werkzeugmacher gelernt, dann irgendwann sein Abi nachgeholt und sogar vor dem Tiermedizinstudium noch ein oder zwei andere Fächer studiert, bis er angekommen ist. Er war glaube ich über 40 Jahre, als er damit begonnen hat.

In der Versicherungsbranche mögen sie motivierte Quereinsteiger und sicherlich wird Dir da auch eine fundierte Ausbildung angeboten. Was möchtest Du denn studieren?

Ein ehemaliger Schulfreund von mir hat auch Koch gelernt, doch eben bei einem Interconti-Hotel. Heute ist er irgendwo in China Hotelmanager. Der Beruf des Kochs war wohl auch nicht so das Wahre für ihn, es wurde erkannt und seine Fähigkeiten gefördert.

Du hast doch ein Ziel und wenn Jemand den Stress als Koch aushalten kann, dann ist er vielseitig belastbar. Es sein denn, dass in dem Laden so rein gar nichts los ist und man den ganzen Tag die Küche putzt.

Was Du niemals machen solltest ist, dass Du Dir einen Beruf wegen dem Verdienst aussuchst, denn wahrscheinlich wirst Du da nicht glücklich sein und wenn Du Dich selber genug kennst und dann mit Energie, Spaß und Freude jeden Tag Deiner Arbeit nachgehst, dann kannst Du sogar als Friseur Millionär werden oder auch als Koch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FreakigFelix
23.04.2016, 10:02

Ja klar ich suche mir den Beruf auch nicht wegen dem Geld aus das habe ich die Letzten Jahre immer beim Koch gemacht nur Geld macht nicht Glücklich und Geld hilft mir wenig wenn die Freunde in die Brüche gehen oder bei meiner Freundin zukünftigen 

0

natürlich kannst du das machen, 21 ist heutzutage sogar recht üblich 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FreakigFelix
23.04.2016, 10:12

Ja danke ist halt neu für mich bin jetzt dann sonst immer als Koch gegangen aber jetzt reichts mir mal und ich möchte was tun, :) 

0

Klar kannst du das machen, aber willst du jetzt studieren oder eine neue Ausbildung anfangen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FreakigFelix
23.04.2016, 10:11

Eher beides aber wenn ich mit dem einem nicht glücklich bin bringt sich das andere auch nichts, mein Coach hat mir zum beispiel gesagt das ich viel zu schlau und viel zu schade für einen handwerklichen Beruf bin !! :) 

0

Klar kannst du das, meine Mutter (43) hat auch eine angefangen & dort sind sogar mehrere in ihren Alter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

älter auszubildene sind den betrieben meisst sogar lieber,

erfahrung, Zuverlässigkeit, leistungsfähigkeit usw.

also nur mut es ist keine schande doch was anderes zu wollen.

lieber so als die nächsten 60 jahre arbeit zu machen die man nicht will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FreakigFelix
23.04.2016, 10:02

Echt jetzt ? Das ist doch ein ziemlich guter Vorteil 

0

Hallo,

für den Beginn einer Lehre gibt es kaum eine Altersgrenze.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst auch mit 40 Jahren noch eine Lehre anfangen!
Wir hatten bei uns damals in der Berufsschule einen Quereinsteiger der 45 Jahre alt war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar kannst Du das machen. Warum denn nicht....Viel Erfolg..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?