Kann man auch im Krankenhaus abrbeiten wenn man überhaupt keine kotze sehen kann?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich habe etwa 30 Jahre lang als Krankenpfleger in Spitälern, Psychiatrien usw. gearbeitet, und sicherlich nicht mehr als vielleicht 20 Mal Kotze gesehen. Die sind dort nicht nonstopp am Kotzen! Am ehesten noch auf der Medizinstation, dem Notfall, im Aufwachraum. 

Ich frage mich, ob ich dann Kinder hätte bekommen sollen... Ich bin ja auch kein Fan von! Aber man gewöhnt sich an alles! Nach dem vierten Kind frage ich mich oft, wieso ich ständig an Essen denke, wenn ich eine Windel sauber mache und, ob ich krank bin. Aber ich schätze, langsam bin ich abgehärtet! 

Erbrochenes habe ich nicht ganz so häufig und daher wird mir auch noch komisch... 

Ich glaube, drum reißen wird sich keiner. Aber es wird mit der Zeit "normaler". 

Kommt drauf an welchen Beruf du ausüben möchtest. Als Radiologe wirst du wohl nie mit sowas konfrontiert werden, als Krankenschwester aber schon des öfteren.

kommt drauf an ,was für ein job das dann ist....am empfang wird nicht mehr rumgekotzt wie in einem normalen büro....

Das kann schon häufig passieren denke ich. Ich kann das auch überhaupt nicht, deshalb kommt so ein Beruf nicht in Frage und ich hasse Krankenhäuser.

Also wenn du dort Putzfrau werden willst, dann fällt das auf jeden Fall mal flach.

Aquaem 16.07.2017, 00:56

Ne haha das hatte ich eh nicht vor

0

Was möchtest Du wissen?