Kann man auch hier in Deutschland ein "moderner" Bundeskanzler werden?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Deutschland hatte schon humorvolle, volksnahe Bundeskanzler!

Fast alle Bundeskanzler waren Persönlichkeiten mit Stärken und Schwächen, wie Menschen eben so sind. Gott sei Dank war bisher nur ein Bundeskanzler ein solcher Aufschneider und substanzloser Heißluftproduzierer wie der zukünftige US-Präsident Trump.

Auf angeblich "moderne", dabei völlig unfähige Blender kann die Bundesrepublik gerne verzichten. In der augenblicklich krisenhaften politischen Situation auf der Welt sind vermeintlich "moderne" Leute a la Trump vollkommen unnütz, ja sogar gefährlich!

MfG

Arnold

Wir haben - zum Glück - ein etwas anderes Wahlsystem als die usa.

Wenn bei uns der Kanzler oder Präs  direkt wählen könnte, könnte sowas passiern, Günter Jauch, Campino, Sandra Maischberger, Dieter Zetsche, wer weiss wer auf die Idee kommen würde sich zu bewerben, und wäre dann ohne Kontrolle irgendeiner Partei gewählt.

(in usa ist der Präs sogar Regierungschef und Staatoberhaupt in Personalunion)

Möglich ist das schon, aber unwahrscheinlicher, da Kandidaten meistens von einem recht kleinen Kreis an Parteimitgliedern gewählt werden, die alle eher weniger einen Comedian wählen würden, als das vielleicht das Volk aus Jux machen würde.

Denke das ist eher unwahrscheinlich. 

Noch leben wir in einer Demokratie.

In einer idiotikratie möchte ich nicht leben.

Die Frage ist eher:
Wer braucht bitte einen Entertainer als Kanzler?

Was Deutschland braucht ist Kontinuität und Besonnenheit.
Keine Schnellspritzer aus der Finanzwelt, mit Starallüren.

Merkel ist derzeit die einzige Option.

Matze Knop hat frei.

Otto Waalkes ??? 

Nööööö

Was möchtest Du wissen?