Kann man auch Hasen als Haustiere halten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hier nochmal einen Text von der Wildtierhilfe:

Diese Tiere sind enorm stressanfällig und reagieren auf zuviel Stress mit dem Tod. Der Hase lässt sich nicht in einen Käfig sperren. Auch wenn man es kaum glauben kann, eine handvoll Hase entwickelt in kürzester Zeit einen großen Freiheitsdrang. D. h., Sie müssen dem Tier genügend Auslauf gewähren. Da Feldhasen nachtaktive Tiere sind, macht das die Sache nicht leichter - wenn Sie schlafen wollen, will und muss der Hase sich frei im Zimmer bewegen können (Das Zimmer muss hasensicher sein). Die meiste Zeit des Tages wird das Feldhasenkind vor sich hindösen. Es sollten keine anderen Haustiere wie Hund und Katze mit dem Hasen in Kontakt kommen. Das sind seine natürlichen Feinde und es würde später für ihn den sicheren Tod bedeuten, wenn er keine Angst vor ihnen hat. Auch ist davon abzuraten ein Wildtier großzuziehen, wenn kleine Kinder im Haushalt leben, natürlich kann der Feldhase auch Krankheiten übertragen. Nach ca. 10 – 12 Wochen muss der Hase ausgewildert werden. Es ist verboten Wildtiere zu halten. Sie sollten die Möglichkeit haben, ihn auf seine Freiheit mit einem großen Freigehege vorzubereiten. Wird der Hase „vom Sofa“ aus ausgewildert, kennt er weder Wind und Wetter, noch die Geräusche der Vögel usw. Das alles würde ihn zu sehr verwirren denn er braucht seine ganze Aufmerksamkeit um „draußen“ zu überleben – leider ist die Freiheit nicht gerade ungefährlich. Ein Feldhase ist nicht mit einem Kaninchen zu vergleichen und als Haustier völlig ungeeignet!!

24

Kein Feldhase,das weiß ich selber.Ich meine die speziell gezüchteten Stallhasen(zum essen).Ich habe aber nicht vor meinen zu essen.

0
47
@meppel

Allerdings kein Kaninchen,sondern einen Hasen...Diesen Satz hattes du geschrieben.Darauf bezog sich nun auch meine Antwort.

1

Hasen kann man nicht in Gefangernschaft halten.Sie sterben dort.Nicht mal in Wildparks oder Zoos werden Hasen gehalten.

Hasen gibt es nur in der Natur. Die sind geschützt. Ihr dürft nicht einfach ein Wildtier einsperren.

Wenn das Tier mit seiner Mutter in einem Stall lebt ist es ein Kaninchen.

Kaninchen hat plötzlich Angst vor mir

Hallo:) Ich habe ein Problem dass mich wirklich bedrückt. Ich habe mir vor zwei Wochen ein Kaninchen gekauft, er ist 9-10 wochen alt und wirklich zuckersüß. Ich weiß dass man, wenn die Kaninchen ein neues Zuhause bekommen, diese erstmal in ruhe lassen soll. Mein Merlin^^ ist aber sofort total mutig rausgekommen, hat alles beschnuppert und sich auch streicheln lassen. Er war wirklich, wirklich kein "Angsthase":). Jetzt habe ich ihn zwei wochen und putze ca. alle 3 Tage das Käfig, während ich dies tu kommt er in eine Transportbos mit Heu und Karotten. Doch die letzten Tage, rennt er immer weg wenn ich das Käfig aufmach und lässt sich auch nicht mehr streicheln :( Ich habe ihn inzwischen zweimal herausgeholt und ihn bei mir in der Wohnung ein bisschen rumhoppeln lassen. Ich versteh einfach nicht wieso er wirklich anfangs so zutraulich war und jetzt nicht mehr. Ich glaube er hat Angst davor rausgeholt zu werden. Könnt ihr mir helfen wie ich wieder ein wenig Vertrauen zu ihm aufbauen kann? Ich weiß ja, da ich ihn noch nicht lange habe kennt er mich noch nicht so richtig aber ich habe mir ein Kaninchen gekauft weil ich ein Tier zum schmusen wollte, und obwoghl hasen bzw. zwergkaninchen Fluchttiere sind, kann ich nicht verstehen wieso er doch so ganz plötzlich die Flucht ergrefit wenn ich das Gitter aufmache. Habt ihr selber Erfahrungen mit sowas oder Tips für mich? Ich bedank mich schonmal im Voraus!:)

...zur Frage

Ist ein Kaninchen oder ein Chinchilla schlauer?

hallo liebe tier-experten. ich überlege im moment ob ich mir hasen oder chinchillas kaufen soll. welches tier ist denn von beiden intelligenter?

...zur Frage

Kaninchen, Hasen und das Sprinten

Hallo, also mir hat jemand erzählt, dass Kaninchen und Hasen nicht mehr als 3 mal Sprinten können, weil sie danach der Tod ereilt. Beim Hasen halte ich das für absoluten Schwachsinn, aber das Kaninchen ist so ein überzüchtetes Tier, dass ich mir das schon vorstellen kann. Vielleicht findet sich ja ein Biologe, der da was weiß? Wenns stimmt, wie hat man sich das dann vorstellen, bekommt das Vieh nach dem 3. mal Sprinten einen Myokardinfarkt ?!

...zur Frage

Passt ein Dalmatiner Rex Kaninchen in einen normalen Käfig?

Halli hallo,

ich wollte mich informieren, bevor ich mir zwei Dalmatiner Rex Kaninchen kaufe. Es sind keine kleinen Zwergkaninchen, so viel steht schon mal fest. Ich möchte gerne die normal großen ..? Halten.

Ich hatte bis jetzt nur Zwerge, deswegen kann ich leider nicht einschätzen ob die Dalmatiner denn auch in einen normalen Käfig passen, auch zusammen oder lieber alleine? Ich wollte sowieso 2 Käfige für die beiden haben, weil ich mir 2 Rammler holen möchte. Diese wollte ich dann auch kastrieren lassen :)

Gibt es für diese größeren Kaninchen auch größere Käfige? oder passen sie ganz normal in einen Kaninchenkäfig rein? LG :)

...zur Frage

Angst vor Hasen?

Hallo,

ich habe bisher immer zumindest eine sehr gute Antwort auf meine Frage bekommen und gebe auch regelmäßig mein Wissen und meine Erfahrungen weiter an andere Fragesteller, das finde ich ihr als relativ Neuer sehr schön.

Diese Frage bezieht sich auf mich, denn ich habe Angst vor Hasen. Hunde, Katzen, Reptilien, Vögel habe oder hatte ich mal alles bei mir zu Hause rumdotzen gehabt. Habe sogar mal im Zoo einen Tieger gestreichelt, der wegen seinen Zähnen in Nakose gesetzt wurde, fande ich eher schön das Tier als ob ich Angst vor ihm hätte. Bei mir sind es nur Hasen.

Es stört mich schon im Altag, besonders wenn ich abends, nachts oder am frühen morgen mit dem Kleinen rausgehe und die sitzen auf dem Rasen und hoppeln nicht gleich weg. Besonders wenn die mich anschauen, oder in meine Richtung gehoppelt kommen da fange ich schon vor Angst an zu schwitzen.

Ich finde diese Tiere einfach unheimlich, meine Cousine hatte sich vor kurzem ein Kaninchen angeeignet, wenn das Tier nicht im Käfig ist habe ich ständig Angst das es kommt mich beist und anfällt.

Das ist wirklich kein Witz, ich kann mir auch nicht erklären woher das kommt oder woher ich das habe. Meine Freundin lacht sich bald tot, aber ich finde das garnicht witzig. Kann mir jemand sagen was das ist, woher die Angst kommt und wie man das evtl. behandeln kann, Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen so eine Therapie zu machen wo man mit solchen Tieren konfrontiert wird. ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?