Kann man auch einen Platz für Forellen anfüttern?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

ja das geht. Zumindest bei Regenbogenforellen, die aus einer Zucht stammen, geht es problemlos. Du kannst dafür im Prinzip ganz normales Futter benutzen, dass auch zum Friedfischangeln genommen wird. Zusätzlich ein paar Forelli-/Halibut-Pellets drunter mischen und gut ist.

Zur zusätzlichen Lockwirkung kannst Du die Pellets (oder auch einfach Dosenmais) mit einer Futterschleuder auf den Angelplatz schießen. Das Geräusch der auf die Oberfläche prasselnden Pellets (oder eben Körner) kennen die Fische noch aus der Zucht und wissen, dass es Futter bedeutet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?