Kann man auch bei nur 17-18 grad braun werden?

6 Antworten

Hi,

wie meine Vorredner schon sagten, beim Bräunen kommt es nicht auf die Temperatur an sondern auf die Intensität der UV-Strahlung.

Gran Canaria liegt näher am Äquator als Deutschland, deshalb ist die UV-Strahlung dort stärker und dürfte auch im Winter zur Bräunung ausreichen. Aktuell ist die Vorhersage für den UV-Index (Maß für die sonnenbrandwirksame UV-Strahlung der Sonne) bei 4-5, d. h. mittel stark. Dies reicht auch aus, dass man in der Haut Vitamin D synthetisieren kann. Nutze Sie die Sonne auf der Insel um Ihre Vit. D Speicher zu füllen!

Da UV-Strahlen auch Gefahren bergen (auch im Winter!) wie Sonnenbrand, Hautalterung, Hautkrebs oder Augenschäden, sollten Sie Ihren Hauttyp bestimmen. Der Hauttyp (http://www.my-uv.de/so-bestimmen-sie-ihren-hauttyp/) ist ein Maß für die Sonnenbrandempfindlichkeit Ihrer Haut. Jedem Hauttyp ist eine Eigenschutzzeit zugeordnet. Dies ist die Zeit, die man - ohne eingecremt zu sein - in der Sonne bleiben kann, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen.

Kennt man seine Eigenschutzzeit, hat man eine ganz gute Orientierung, wie man Bräunen kann, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen.

Der Beschleunigung der Hautalterung bzw. der Erhöhung des Hautkrebsrisikos kann man beim Bräunen leider nicht ganz aus dem Weg gehen. Wenn man das ganz vermeiden will, hilft nur im Schatten bleiben.

Die Augen schützt man mit einer Sonnenbrille mit UV-Schutz.

Ja, ... sogar auch bei Minusgraden, Hauptsache Sonne.

Sonnen'tanker' im Winter/SkiUrlaub erkennt man am braunen Gesicht, meist mit 'Pandaaugen' und dem schneeweissen Körper.

In Schwimmbad und Sauna führt das regelmässig zu ziemlich lustigen Gesichtern. ;-)

Du kannst auch bei -15 Grad Braun werden, wenn die Sonne scheint! ;)

Hat mit der Temperatur nix zu tun, sondern mit der Sonneneinstrahlung/dem UV Licht.

Es hat nichts mit der Temperatur zutun sondern mit der Stärke der Sonneneinstrahlung

18 grad ist ok und man kann auch braun werden

Was möchtest Du wissen?