Kann man auch Architekt werden mit einem Fachabitur in einem Berufskolleg

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

"Die Fachoberschule besteht in der Regel aus den Jahrgangsstufen 11 und 12. In den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Hamburg und Bayern (seit dem Schuljahr 2004/2005) sowie in Berlin (seit 2010/2011 in Form eines Pilotprojekts an zwei Schulen) besteht auch eine 13. Jahrgangsstufe der Fachoberschule, die mit der fachgebundenen oder allgemeinen Hochschulreife (Abitur) abschließt." "Der Abschluss einer Fachoberschule der Klasse 12 berechtigt zur Aufnahme des Studiums jeder Fachrichtung an einer Fachhochschule, wenn gleichzeitig ein entsprechender Berufsabschluss oder ein auf die Studienrichtung gelenktes Fachpraktikum vorliegt" (http://de.wikipedia.org/wiki/Fachoberschule) wikipedia machts möglich XD ...aber der seite sollte man nicht immer vertrauen. aber ich denke so passts, und so war das von mir auch gemeint. abitur gibts in der regel dort nicht, es sei denn du nimmst an diesem pilotprojekt teil.

FOS 13 gibts auch in NRW schon seit jahren ganz ohne pilotprojekt an allen berufskollegs.

0

der abschluss der fos 11 und der fos 12 zusammen berechtigt zum studium an der fachhochschule. ODER eine ausbildung und die fos 12.

auf die fos 12 kommt man auch nur, wenn man ne ausbildung hat.

auf die fos 13 kommt man nur, wenn man ne ausbildung und das fachabi hat.

so ists jedenfalls in nrw.

die bos ist auch nur für leute mit ner ausbildung. die gibts in anderen bundesländern.

entweder du kannst wiki nicht richtig lesen oder nicht richtig verstehen!

und dann noch nen stern als hilfreichste antwort, die vor fehlern strotzt!

0
@mensch0815

ich kann echt nichts dafür, dass ich nicht über wissen vefüge, was bundeslandübergreifend ist. wie du sicherlich schon das ein oder andere mal bemerkt hast, ist unser super schulsystem nicht bundesweit einheitlich. daher kann ich von sachsen-anhalt und vielleicht auch von den angrezenden BL erzählen, wie es läuft.und dort ist es so, das fachabi und fos 2 getrennte sachen sind... ich denke nämlich nicht, dass du in der lage bist, von jedem bundesland das schulsystem zu predigen. und hey, fang an, etwas gelassener zu werden^^ ich habe so das gefühl, dass dieses nette forum hier für einige zum lebensinhalt geworden ist....

0

FOS definitiv nicht, da gibt es kein ABi !!! Du kannst danach auf einer FH studieren, aber hast eben kein abitur...und es dauert auch nur 2 jahre. Fachgymnasiumheißt das meines wissens und (3 jahre--> bis 13.klasse) musst du schon wählen für ein abitur , und das ist völlig egal, welche fachrichtung. ist ja dasselbe abi, wie auf nem normalen gymnasium auch, nur mit einem speziellem fach mehr... mein freund studiert wirtschaft und hat fachabi im bereich gesundheit und soziales ;)also, interssiert keinen, eben nur vorteilhaftig, wenn du in dem bereich mal arbeitest bzw. studierst, in dem du dein abi gemacht hast.

auf einer FOS gibt es sogar die allgemeine Hochschulreife.

0

lilihopps hat gleich zweimal gepostet. leider genau so undeutlich!

pynero, aber nur mit ner ausbildung vorher

0

wenn du an ner fachhochschule studieren will, brauchste ein fachabi. es ist völlig egal, wie du dazu gekommen bist. du musst sowieso ein praktikum machen. und bei architektur meistens auch ein eignungstest. wenn du auf die fos oder dem berufskolleg gehst, dann kannste die fachrichtung berücksichtigen, wenns geht. muss aber nicht sein. am berufskolleg kannste aber nur den schulischen teil vom fachabi machen. dann musste hinterher noch ein praktikum leisten, damit du die volle fh-reife hast. oder ne ausbildung. das machste sinnvollerweise im baugewerbe.

es ist auf jeden fall einfacher, das normale abi zu machen.

es sind deine abschlussnoten auf der realschule wichtig, damit du dich bei einem gymnasium bewerben kannst.

du denkst jetzt schon an umwege, ohne für den geraden weg zu kämpfen (d.h. lernen).

stimmt das? oder hat meine glaskugel schon wieder gelogen?

ich empfehle dir das kämpfen!

doch doch es stimmt, aber ich glaube mit nem notendurchschnitt von 3.0 schaffe ich kein Abitur, also ich werde bestimmt nicht mal angenommen

0

vereavea, gibts auch ein unnormales abi??? ich kenn fachabi und abi. beides ist normal!

0

k678ung, meinste den realschulabschluss mit 3,0? dann gehste besser aufs berufskolleg und machst da den schulischen teil fh-reife im technischen bereich plus ne ausbildung im baugewerbe. dann bist gut gerüstet für architektur in fh.

0
@mensch0815

ich meine damit den einfacheren weg... sorry, werde nie wieder normal sagen.

zufällig weiss ich, dass der notendurchschnitt durch einen wechsel nicht steigt, sondern eher sinkt. aber - egal....

und diese klugsch... ist schlimmer, als alle schwangeren zusammen.

0

wie soll sich denn der notendurchschnitt ändern? der bleibt immer wie er ist!

0

Wenn dich auch Innenarchitekur interessiert dann informier dich mal über die www.blochererschule.de in münchen

Es ist egal, wo Du das Fachabi machst.

Was möchtest Du wissen?