Kann man auch als schüchterner Junge ein Mädchen finden?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, wenn du schüchtern bist fehlt dir wahrscheinlich Selbstbewusstsein und Dominanz, vielleicht auch eine hohe soziale Position.

Dann musst du das kompensieren, indem du intelligenter und gebildeter bist und eine gute Karriere hast. Mit der guten Karriere kommt dann meist auch die höhere soziale Position. Und mit der höheren sozialen Position kommen dann meist auch Selbstbewusstsein und Dominanz.

Oder mit anderen Worten: Konzentriere dich auf deine Karriere und denk weniger an Mädels, dann kommen die von alleine.

Würde ich so nicht sagen, also die Karriere soll er natürlich ganz vorne anstellen das ist klar, dennoch ist es auch notwendig den Mut zu trainieren und die Ansprechängste zu überwinden.

Man muss sich den Ängsten stellen, nur so wird man sie los.

0

Lass doch die Mädels selbst entscheiden worauf sie stehen.

Die Geschmäcker sind nun mal verschieden.

Nicht jedes Mädel findet es toll, wenn er jedes Mal Penislängen (metaphorisch gesprochen) vergleichen muss, nur um festzustellen, dass er natüüüüüüüürlich den Größten hat, außerdem sowieso der Beste, der Tollste und am längsten und häufigsten kann.

Unter all diesen guck-mal-wie-männlich-ich-doch-bin-Gehabe steckt nämlich auch ein unsicherer Kerl, der nicht einmal weiß, wer er ist und das mit Männlichkeitsklischeen übertünchen muss.

Es gibt auch nicht die besten Mädchen. Man braucht jemand passendes. Jemand mit einem kompatiblen Knall oder jemand, mit den man dieselben Serien gucken kann.

Den Typ Junge, den du im Kopf hast, sind meiner Erfahrung nach sehr oberflächlich. Der Typ Mädchen, der sich für solche Jungs interessiert, ebenso. Oberflächlichkeit zieht Oberflächlichkeit an.

Es ist kein Wunder, dass die Imitation nicht geklappt hat. Das wärst nicht du. Man spürt es, wenn sich die andere Person verstellt. Das ist wirklich zum Scheitern verurteilt.

Es gibt nicht DAS Ideal. Wir sind alle unterschiedlich. Das ist gut so.

Versuche Mädchen über gemeinsame Hobbys oder Interessen kennen zu lernen. Sei du selbst! Versuch nichts zu erzwingen. Je verzweifelter du wirst, desto mehr löst du den Fluchtreflex beim anderen Geschlecht aus.

Mädchen sind auch nur Menschen, mit denen man sich ganz normal unterhalten kann. 😉

Hallo catchan,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Ich würde dir dafür einen Stern geben, hätte ich ihn nicht schon vergeben.

Natürlich sind Mädchen verschieden, jedoch habe ich oft beobachtet, dass es eine Frage der richtigen Taktik ist, ob man bei Mädchen landen kann. Auch wenn es nicht generell die besten Mädchen gibt, gibt es jedoch bestimmte Mädchen, die beliebter sind und andere, die weniger oder sogar gar keine Beachtung von Jungs bekommen. Wenn man mit so einem Mädchen dann Kontakt aufnimmt, kann man bei den anderen Jungs an Anerkennung verlieren.

Bitte versteh mich nicht falsch: Männlichkeit zu demonstrieren bedeutet für mich nicht, dass Mädchen zu erniedrigen, jedoch denke ich schon, dass die meisten Mädchen und Frauen einen Partner haben wollen, der ihnen etwas zu bieten hat.

0
@Shadowhunter256

Beachte einfach die Flirttipps, die ich dir bei der anderen Antwort gab.

Der häufigste Fehler in meinen Augen ist der, dass ein Mann versucht mit einer Frau zu flirten, die null Interesse hat.

Ich habe mal gelesen, dass Männer dazu neigen Signale zu über interpretieren, also sie deuten vermehrt Zeichen, dass sie auf einen steht, obwohl das eigentlich nicht der Fall.

Frauen interpretieren diese Signale unter, sprich sie haben Schwierigkeiten Interesse an ihnen als solches zu deuten.

Lass dir auch nicht dein Leben von jemanden vorschreiben, der bestimmt was cool und was uncool ist und der „uncooked Leute“ abwertet. Dieses Abwerten passiert aufgrund der eigenen Minderwertigkeitskomplexe, bei der man das eigene Selbstbild nur aufrecht erhalten kann, indem man andere abwertet. Das ist doch eigentlich das, was uncool ist.

Überlege dir mal, was du bereits zu bieten. Denn das bieten hat einen breiten Spektrum. Das gute Gespräch, eine verständnisvolle Art, eine Schulter zum Anlehnen.... da gibt es so viele Möglichkeiten und Variationen. Du musst dir erst einmal bewusst werden, was du bereits zu bieten hast.

Ich beispielsweise finde Gespräche über mein Auto, meine Yacht, mein Haus usw. wahnsinnig ermüdend. Auch wenn er nur von der Arbeit erzählt und was er leistest... Letzteres bekomme ich oft zu hören.

Momentan sehe ich auch einige Beziehungen in die Brüche gehen, weil er arbeitet bis zum abwinken, um ihr etwas zu bieten, aber sie sich komplett einsam fühlt.

Werde dir erst einmal über deine positiven Aspekte bewusst. Du hast genügend.

2

Hallo, ja, kannst du. Ich habe schüchterne Jungs früher immer anziehend gefunden, und auch jetzt - wäre ich nicht mit einem schüchternen Mann verheiratet - würde mich ein schüchterner Mann genauso interessieren.

Ja kann man, allerdings nicht indem du wartest, sondern nur indem du aktiv auf diese zugehst und anflirtest, wenn du dich nicht traust dann überwinde dich immer weider bis du kein Problem damit mehr hast.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich war vor kurzem auch noch so wie du. Dein Ziel sollte es erstmal sein, deine Schüchternheit abzulegen. Ich konnte es irgendwie innerhalb eines Gedankengangs machen. Eigne dir eine Scheiß-Egal-Einstellung an und mache alles, was du willst. Schau dir mal Videos von ChrissKiss und Flirt-Forschung an.

Woher ich das weiß:Hobby – Nicht links, nicht rechts, sondern rational.

Was möchtest Du wissen?