Kann man auch als Nicht-Student an Lehrveranstaltungen teilnehmen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also, wenn Du Dich in eine Vorlesung setzt, wird es wahrscheinlich weder auffallen noch stören. Bei anderen Veranstaltungsformen, wie Seminaren, Übungen, Kursen oder Praktika wird es nicht ohne irgendeine Form von Einschreibung oder Anmeldung gehen.

Schreib mal ans Studierendensekretariat der Uni, die Dich interessiert. Die können Dir mit Sicherheit sagen, welche Möglichkeiten es bei ihnen gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Studenten sind sog. ordentliche Hörer, die primär an Universitäten Lehrveranstaltungen besuchen dürfen. Daneben gibt es aber noch die sog. Gasthörer die durch die Uni berechtigt sind, an den lehrveranstaltungen in gewissem Ausmaß teilzunehmen. Wie du diesen Status erlangst erfährst du bei der entsprechenden Hochschule.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um an einem Kurs teilnehmen zu können mußt du immatrikuliert sein - ob nun als Student oder Gasthörer.

Es wird sich kaum jdm. daran stören, wenn du dich als Schüler mal in  eine Veranstaltung setzt um zu sehen, wie soetwas abläuft. Einen ganzen Kurs kannst du aber natürlich nicht mitmachen, zumal dir dazu die Qualifikation (und Reife) fehlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu Vorlesungen wirst du sicher gehen können (weils niemand kontrolliert), aber in Kurse/Seminare wirst du wohl erst reinkommen, wenn du eingeschrieben bist. Falls du wen kennst an der Uni, kannst du ihn ja mal fragen ob er dich sonst mitnimmt, wenn die Dozenten nett sind, kann sein dass die da mal ne Ausnahme machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?