Kann man Angst vor Chlorwasser haben, aber nicht vor natürlichen Gewässern?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

naja, wenn der Pool in der Kindheit sehr nach Chlor gerochen hat, dann vielleicht ... aber richtig schlüßig klingt es für mich nicht.

Ich kannte mal eine Frau, die wäre als Kind auch mal beinahe in einem Pool ertrunken. Seitdem hatte sie Angst vor Wasser. Wir waren im Sommer mal an einem Badesee und sie ging auch rein - aber nur bis das Wasser knöchelhoch war. Weiter rein war nicht möglich, wegen ihrer Angst.

Von daher denke ich, wenn jemand mal fast ertrunken ist, dann ist es ihm wohl egal ob es Chlorwasser war oder nicht.

also eher angst vor chlorgeruch und nur knöcheltief in nen badewasser wäre besser?

0
@Dejarta

ob es besser oder sinnvoller wäre weiß ich nicht. Ich kenne jetzt halt nur den Fall meiner Bekannten.

Ist es für die Geschichte den wichtig, wie weit sie ins Wasser geht?

Oder wäre es vielleicht interessanter bzw. besser, wenn sie als Kind beinah in nem See ertrunken wäre und sich seitdem nur noch in Pools traut, also umgekehrt von dem was du geplant hast?

Vielleicht war sie als Kind in einem See schwimmen, in dem auch große Fische (Hechte) drin waren. Einer der Fische hielt sie für Futter und hat sie angegriffen und dabei unter Wasser gezogen. Und seit dem hat sie Angst vor Seen, Flüssen oder dem Meer und traut sich nur noch in Pools.

Wäre das eine mögliche Alternative?

Ich hab eben mal gegoogelt, also es ist gar nicht so unrealistisch, daß es da zu Zwischenfällen mit Hechten kommen kann. Scheinbar schnappen die sich auch mal einen Wasservogel oder einen kleinen, schwimmenden Hund ...

0
@Saturnknight

Nein leider nicht, da die Geschichte in einem Internat mit Pool spielt und sie für einen Jungen die Angst vor dem Pool überwinden möchte, aber auch weil sie mit ihrer besten Freundin wieder schwimmen möchte

0
@Dejarta
Nein leider nicht, da die Geschichte in einem Internat mit Pool spielt

Hast du schon mal was von der Buchserie "Burg Schreckenstein" gehört?

https://de.wikipedia.org/wiki/Burg_Schreckenstein

Das ist eine Jugendbuchserie von 1959 bis 1988. Die alte Ritterburg "Schreckenstein" wurde umgebaut zum Internat für Jungs. Diese Burg liegt direkt an einem See, in dem die Jungs regelmäßig baden und auch Boot fahren. Auf der anderen Seite des Sees liegt Schloß "Rosenfels", auch ein Internat, aber für Mädchen. Die besuchen sich öfters gegenseitig und spielen auch mal Streiche gegeneinander.

Daran mußte ich sofort denken, als du das Internat mit dem Pool erwähnt hast.

0
@Saturnknight

Auch nicht schlecht XD aber meins ist ein gemischtes Internat XD

0

Was möchtest Du wissen?