kann man angezeigt werden, wenn man jemanden fotografiert werdend man aber eine Landschaft Fotogra..

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

die rechtslage ist folgende (ich fotografier selsbt und kenne mich damit aus): wenn du auf massenveranstaltungen (discos, messen) bist, wo viel fotografiert wird zwecks werbung/berichterstattung musst du es als einzelne person hinnehmen wenn man fotografiert wird. ist man jedoch allein auf einem bild, wie es bei dir der fall ist, hat man das recht am eigenen bild http://de.wikipedia.org/wiki/Recht_am_eigenen_Bild , weswegen derjenige, den du fotografiert hast, durchaus verlangen kann, das du das bild löschst

Vor einer Anzeige ist man nie geschützt. In dem Fall muss der Anzeigende aber die Kosten alleine übernehmen. Stichwort "Panoramafreiheit".

was aber nicht bei einem landschaftspanorama zu gelten scheint

0

Wenn die Person dort herumsteht oder herumläuft und du sie nicht direkt und groß fotografierst ist das kein Problem. Ist sie auf dem Foto später aber sehr gut zu erkennen, dann musst du sie entweder unkenntlich machen oder die Person um die Erlaubnis bitten, dass sie auf dem Foto normal zu sehen sein darf. Die fotografierte Person hat im Einzelfall das "Recht am eigenen Bild". Bedeutet: Ist sie sehr gut zu erkennen, darf sie ohne deren Erlaubnis nirgendwo veröffentlicht werden.

Gruß

der Fotograf

Also meines Wissens nach...

wenn du eine Person fotografierst musst du diese fragen, ob das OK ist. Ab einigen (ab zwei Personen) ist das egal, das heißt du musst nicht fragen und kannst nicht angezeigt werden.

ja - in der DDR war es so- noch nicht im Westen angekommen ?

0

du musst nicht Landsch. fot. , du kannst in der Öffentlichkeit alles und jeden fotografieren - zumindest in Europa, in der Türkei vielleicht nicht

Nein das ist falsch

0
@Jojoraa

in der BRD ist zwar alles verboten - dieses aber nicht

0

Was möchtest Du wissen?