Kann man angezeigt werden wenn man eine entsprechende Schadensersatzsumme mit Zahlungsziel in einer beschwerde e-mail angibt?

6 Antworten

du kannst jede Summe einsetzen; doch sage mir einen Grund warum die dir so einfach das überweisen müssen? 

Warum willst du weniger ansetzen wie die Nachbarn? 

ist euch schon mal in den Sinn gekommen, dass die auch nachts arbeiten dürfen - Baustellenbedingt - die können auch eine Genehmigung in der Schublade liegen haben. 

Warum unternimmt die Gemeinde wohl nichts in der Richtung?? 

die Ausführenden haben einen Auftraggeber - an den solltest ein solches Schreiben adressieren

Welcher Schaden ist Dir denn entstanden?

Wie kannst Du den vermutlich nicht entstandenen Schaden in Geld umrechnen?

Mir erscheint Deine Vorgehensweise ein wenig (wie soll ich es ausdrücken?) unausgegoren?

Hast Du Dir schon mal überlegt, dass die Baufirma nur das ausführende Glied ist und dass die wiederum durch das Tiefbauamt der Gemeinde beauftragt wurden? Der richtige Empfänger Deines Schreibens wäre  der Abteilungsleiter der Behörde!

Also mach Dich nicht lächerlich!

habe mit mehreren die dafuer zuständig sind geeredet. Der Bauausfuehrende  ist in diesem Fall der Korrekte Ansprechpartner.

0

Nein, du begehst ja keine Straftat, also wofür sollte man dich anzeigen?

Allerdings mußt du den Schaden beziffern, wenn du Geld willst, und du mußt den Schaden auch beweisen können. Nur wie hoch ist der Schaden bei entgangener Nachtruhe in Euro? Du wirst gar nichts erreichen.

Naja, die könnten ihn anzeigen wegen seiner kriminellen Rechtschreibung!

2

Was möchtest Du wissen?