Kann man Angezeigt oder Verklagt werden weil, man Voodoo macht?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn die Rechtswissenschaft Gedankenübertragung oder Magie als unwirksam sieht, kann es nicht strafbar sein. Anders ist die Sache natürlich aus moralischer Sicht zu sehen. Eine Schädigungsabsicht, die dem Geschädigten kundgetan würde, ist allerdings strafbar.

Da das selbstverständlich kompletter Humbug ist, ist dein "Voodoo gegen jemanden verwenden" ohnehin ohne jede Wirkung und kann somit auch nicht angeklagt werden. Aberglaube ist nicht strafbar, ebensowenig wie Dummheit strafbar ist.

Wenn du allerdings Schadenszauber gegen Geld anbietest, dann machst du dich des Betruges strafbar.

ABER: Voodoo beinhaltet Elemente, die in Deutschland sehr wohl verboten sind. Etwa wenn davon Tiere betroffen sind. Du darfst keine Tiere zu deinem Vergnügen töten.

Wenn Du in Trance auf Deinem Balkon dem Huhn die Kehle durchbeißt und dann das Blut über alle parkenden Pkws. auf der Straße spritzt, mußt Du damit rechnen, daß man Dir die Autowäschen aufbrummt.

Auch dieses Trommeln sind zu bestimmten Zeiten nicht erlaubt und auch tagsüber in der Wohnung nicht länger als eine Viertelstunde geduldet.

Zum Transport deutscher Spendengelder verlassen wir uns übrigens eher auf Bankenkontakte - denn auf Kuriere.

hat deine antwort etwas mit der frage zu tun?

0
@Nowka

@Nowka: Ja, denn da steht etwas von VOODOO - oder wissen Sie nicht, was das ist ? Ich habe schon Romane darüber gelesen, Filme gesehen und erst vor einem Jahr ausführliche Zeitschriftenbeiträge. Sie dürfen nicht immer nur in die Richtung schauen, die Ihnen in den Kram paßt !

0
@Ulenvater2

Voodoo, SchreckensInsel der Zombies war gut. Oder die Schlange im Regenbogen.

0

Nein, kann man nicht, weil niemand die Wirksamkeit dieses Schmarrns beweisen könnte, was aber für eine Anklage zwingend notwändig wäre. Außerdem wenn du Voodoo angeblich kennst und es gleich zuerst darauf definierst, es "gegen" jemanden ein zu setzen, hast Du Dich entweder niemals richtig damit beschäftigt oder hast damit etwas im sinn, das man sich, ob es wirkt oder nicht, allein zu denken, schon moralisch verbieten sollte.

Wobei noch zu überlegen wäre, ob jemand, der in einem modernen und aufgeklärten westlichen Land lebt und derartigen Quatsch glaubt, nicht ohnehin dringend in ärztliche Behandlung gehört.

0

So etwas wird in Deutschland "abergläubischer Versuch" genannt und unterliegt nach allgemeiner Auffassung keiner Strafbarkeit. Ausführungen zu den Gründen der Straflosigkeit spare ich mir aber an dieser Stelle ;)

voodoo ist eine methode für geistig und emotional weit zurückgebliebene menschen, mit der man auch nur zurückgebliebene menschen beeinflussen kann.


laß den quatsch, sonst kommst du nur auf abwege.


solange du nachgewiesenermaßen keinem menschen schadest, wird sich die staatsgewalt auch nicht in dein d-ä-m-l-i-c-h-e-s treiben einmischen, wenn du es tatsächlich machen solltest.

Nö, ich benutz die Puppen auch immer gegen meine Gegner. Eine Nadel, Kopfschmerzen. Zwei Nadeln, Aua Aua. Drei Nadeln, will ich nict sagen, wass dann passiert!

Dann tu ich es: nichts.

0

Dann tu ich es: nichts.

0

Dann tu ich es: nichts.

0

lol (das ist nur für zurückgebliebene user)

0
@Nowka

Siehst du Reling, jetzt kommen deine Antworten doppelt und dreifach! Das liegt auch an den Nadeln. Tuts noch weh?

0

Meines Wissens nach ist Voodoo in Deutschland strafbar, wenn dadurch jemandem geschadet wird.

(Und ich habe noch nie gehört, dass Voodoo eingesetzt wurde, um jemandem Gutes zu tun!)

A ja ... und wie beweist du, dass Du durch Voodoo von dem Auto angefahren wurdest und nicht, weil Du bei Rot nach ganz eigener Entscheidung, über eine Straße gelaufen bist? In dubio pro reo. Selbst wenn der Beklagte Schuld wäre, ist seine Schuld nicht eimmal durch Indizien zu belegen (und nein, eine durchnadelte Puppe ist kein Beweis)

0
@Slizia

Ganz einfach: Durch seine/ihre Frage hier im Forum ;-)

0

Diese Antwort ist leider falsch.

0

Ja und da unser Rechtssystem auf dem Auge um Auge, Zahn um Zahn System beruht, wird das ebenfalls mit Voodoo sanktioniert.

Nein, denn das deutsche Gesetz glaubt nicht an überirdische Kräfte. Das natürlich nur solange, wenn du mit Voodoo das Einstechen auf eine Puppe meinst, ohne dass die Zielperson davon mitbekommt.

Wenn du der Zielperson unter die Nase reibst, dass du so etwas machst und weisst, das dein Opfer an die Wirksamkeit von Voodoo-Praktiken glaubt, kann das möglicherweise als Belästigung ausgelegt werden oder irgendwelchen Paragraphen, welche Psychoterror verurteilen.

Was möchtest Du wissen?