Kann man an jedem alten Anschluß einen Induktionsherd anschließen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es kommt darauf an, was die Zuleitungen für einen Querschnitt haben, die sind aber entsprechend abgesichert. Prüfe es, indem Du alle Platten auf Volllast schaltest. Ist es ein Ein-Phasen-Anschluß, so wirst Du sehen, ob die Sicherung das aushält! Wenn nicht, muß ein Drei-Phasen-Anschluß gelegt werden, dann verteilt sich die Last. Sonst können nicht alle Platten zusammen eingeschaltet werden! Ein Induktionsherd benötigt sonst keinen besonderen Anschluß!

Der Anschluß eines Induktionsherdes unterscheidet sich nicht von dem eines herkömmlichen Herdes. Sind der Backofen und das Kochfeld als autarke Geräte ausgelegt, benötigt das (Induktions-)Kochfeld 380V; Sollte nur 220V vorhanden sein, was eher unwahrscheinlich ist, passiert das, was Du in Deiner Frage anekündigt hast, - man kann nicht alle Platten gleichzeitig nutzen. Ich hoffe, Dir ist mit der Antwort geholfen!

Hast du einen Tranformator in der Leitung, die die hausübliche Netzspannung von 230 V auf 220 V "herunter"-setzt?...ggg.

0
@Knowledge

So einen Trafo habe ich auch noch nicht, der ist doch bestimmt nicht nötig, und der muß die Leistung, die der Herd in Volllast aufnimmt, auch noch übertragen, alles nur wegen 10 Volt Wechselspannung herunter¿

0

wenn der Anschluß in den letzten 50 Jahren gelegt worden ist, dann schon

Was möchtest Du wissen?