Kann man an einer Überdosis Alkohol sterben, wenn man Alkoholkonsum nicht gewohnt ist?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Je nach Alkoholgewöhnung kann man bei einem Promillegehalt im Blut von 3 - 6 sterben. Starke Alhoholiker (Dauer-Vieltrinker) sterben bei 4 - 6 Promille, Nichttrinker schon ab 3 Promille.

Daran kannst Du sogar sterben, wenn Du es gewöhnt bist. Auf dem Weg zur Alkoholsucht verträgst Du zunächst immer mehr Alkohol. Das nennt man Trinkfestigkeit. Aber es ist doch eine Frage, ob das wirklich eine Stärke ist.

Alkoholvergiftung.

wenn du ganz schnell ne pulle vodka auf ex leerst, gelangt erstmal noch ne ganze menge alk ins blut, bevor du dich auskotzt. möglicherweise genug, um ins alkoholkoma zu fallen. dann gehen die sogenannten schutzreflexe verloren, das heisst dein magenschliessmuskel öffnet sich einfach, der mageninhalt kann in die speiseröhre gelangen und bis in die atemwege fliessen. dieser vorgang nennt sich aspiration und kann dann eben unter umständen den tod durch ersticken zur folge haben

Ja klar alkohol ist gefährlich

Was möchtest Du wissen?